ATI mit Umsatzwachstum

Starke Nachfrage nach Radeon-basierten Produkten kurbelt Umsatz an

ATI hat die Ergebnisse seiner Geschäftstätigkeit im dritten Bilanzquartal 2003 veröffentlicht. Die Umsätze des dritten Quartals erreichten 342 Millionen US-Dollar verglichen mit 318,5 Millionen US-Dollar im zweiten Quartal 2003. Dieses Umsatzwachstum sei vornehmlich auf die weiter anhaltende hohe Nachfrage nach den ATI-Produkten der Reihen Radeon 9800, Radeon 9700 und Radeon IGP sowohl auf dem OEM als auch auf dem Retailmarkt entstanden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Nettogewinn des dritten Quartals lag bei 12,4 Millionen US-Dollar oder 0,05 US-Dollar pro Aktie verglichen mit einem Nettoverlust von 8,3 Millionen US-Dollar (0,04 DOllar) im zweiten Quartal 2003 und einem Nettoverlust von 2 Millionen US-Dollar (1 US-Cent pro Aktie) im Vergleichsquartal des Vorjahres.

Für das laufende vierte Quartal 2003 erwartet ATI einen Umsatz zwischen 335 und 365 Millionen US-Dollar. Der Nettogewinn soll gegenüber dem dritten Bilanzquartal 2003 ansteigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow

Angeblich hat das Innenministerium nichts mit dem Bundesservice Telekommunikation zu tun. Doch beide teilen sich offenbar ein Bürogebäude.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Bundesservice Telekommunikation: Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow
Artikel
  1. Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
    Reddit
    IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

    Ein anonymer IT-Spezialist will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

  2. E-Mail: Outlook-Suche in MacOS 12.1 ist noch immer kaputt
    E-Mail
    Outlook-Suche in MacOS 12.1 ist noch immer kaputt

    Seit Wochen ärgern sich Outlook-User darüber, dass die E-Mail-Suche unter MacOS 12.1 nicht mehr richtig funktioniert. Ein Fix ist in Arbeit.

  3. Spielebranche: Microsoft will Activision Blizzard übernehmen
    Spielebranche
    Microsoft will Activision Blizzard übernehmen

    Diablo und Call of Duty gehören bald zu Microsoft: Der Softwarekonzern will Activision Blizzard für rund 70 Milliarden US-Dollar kaufen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 wohl am 19.01. bestellbar • RTX 3080 12GB bei Mindfactory 1.699€ • Samsung Gaming-Monitore (u.a. G5 32" WQHD 144Hz Curved 299€) • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Sony Fernseher & Kopfhörer • Samsung Galaxy A52 128GB 299€ • CyberGhost VPN 1,89€/Monat [Werbung]
    •  /