Abo
  • Services:

T-Online-Software in Version 5 für MacOS X

Kleine Verbesserungen in der T-Online-Software

T-Online bietet die T-Online-Software ab sofort in der Version 5.0 auch für die Plattform MacOS X an. Als Neuerung lassen sich nun auch externe E-Mail-Applikationen mit der Software verknüpfen. Legt man darauf keinen Wert, dürfte einem die Anzeige neu eingehender E-Mails gefallen, was auch mit einem akustischen Signal verknüpft werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

T-Online 5.0 enthält nun einen Newsticker, über den man aktuelle Schlagzeilen erhält, wobei man sich die Inhalte selbst zusammenstellen kann. Ein Klick auf die entsprechende Schlagzeile öffnet dann den Link zu der betreffenden Nachricht. Ein neuer Konfigurationsassistent soll die Einstellung der Software unterstützen. Außerdem wurde der Anmeldeassistent vereinfacht, um Neulingen die Anmeldung bei T-Online zu erleichtern. Als Weiteres lassen sich viele T-Online-Dienste nun leichter aufrufen, verspricht der Hersteller.

Die Software T-Online 5.0 für MacOS X kann ab sofort im Internet heruntergeladen werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€

Adolf Hause 29. Nov 2003

Bitte t-online 5.0 übertragen

feridun... 16. Nov 2003

ist t-online version 5 kostenflichtig?


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
    SpaceX
    Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

    Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

      •  /