Abo
  • Services:

Kazaa 2.5 - Bonuspunkte-Sammeln mit legalen Inhalten

Neue Version der Filesharing-Software bringt kommerzielle Musik-Kanäle mit sich

Sharman Networks hat eine neue Version der beliebten Filesharing-Software Kazaa veröffentlicht: Kazaa 2.5 bringt spezielle Bereiche mit urheberrechtlich geschützten und zu erwerbenden Inhalten mit sich, zum anderen sollen Nutzer durch Verbreitung der entsprechenden Daten Bonuspunkte sammeln und später einlösen können. Auch die Sicherheit der Nutzer soll verbessert worden sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Kazaa 2.5 kommen ein Hip-Hop- ("Hip-Hop"), ein Reggae- ("One Love") und ein allgemeiner Bezahl-Musik-Kanal namens "Streamwaves Jukebox". Bei "Hip-Hop" und "One-Love" werden Partner von Sharman Inhalte zur Szene liefern, von Videos über Musikstücke bis hin zu Band- und Event-Informationen. Streamwaves Jukebox wird gemeinsam mit dem Werbevermarkter Altnet betrieben und soll über 200.000 Songs von bekannten Musikern zum Kauf anbieten.

Stellenmarkt
  1. QUNDIS GmbH, Erfurt
  2. Stadtwerke Augsburg Holding GmbH, Augsburg

Der mit Kazaa 2.5 neu eingeführte "Peer Points Manager", eine "globale Loyalitäts- und Anreiz-Applikation", soll Nutzern Bonuspunkte für die Verbreitung legaler Lizenzinhalte aus dem Kazaa-Angebot geben. Die angesammelten Punkte sollen etwa gegen kostenpflichtige Inhalte eingetauscht werden können. Auch werde durchs Punktesammeln die Teilnahme an verschiedenen Gewinnspielen möglich.

Mit der Version 2.5 legt Sharman dem Kazaa Media Desktop noch eine Software namens BullGuard bei, die gefährliche Dateien ausfiltern, in ein Quarantäneverzeichnis packen oder löschen und somit aus dem Netzwerk entfernen soll. Sharman weist darauf hin, dass man Kazaa nur von Kazaa.com oder über Download.com herunterladen sollte, um Sicherheitsrisiken zu vermeiden. Anfänger sollen nun die Kazaa-Installation und die Nutzung der Software durch Hinweistexte besser erklärt bekommen. Weiter verbessert wurde auch die Suche - unter anderem gibt es nun Reiter für einzelne Suchanfragen und man darf - je nach Teilnahmestufe - bis zu fünfmal mehr Suchanfragen stellen als zuvor.

Eine - zum Leidwesen von Sharman - von Kazaa-Fans abgespeckte Version des Filesharing-Tools ist für die Version 2.5 noch nicht erhältlich. Es dürfte jedoch nicht lange dauern, bis Kazaa Lite 2.5 als inoffizieller Download durchs Netz schwirrt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  3. 45,99€ (Release 12.10.)
  4. 33,99€

Laser VZ 200 26. Jun 2003

Die romantische Alternative: wir machen's wie in den 70ern: Mit dem Rad zum Kumpel: BASF...

hiTCH-HiKER 25. Jun 2003

Kazaa ist doch total billig, da sind doch nur Leute unterwegs die zu dumm sind ein...

michael friedman 25. Jun 2003

haha paolo pinkel, der is gut!

paolo_pinkel 25. Jun 2003

ich sagte zum c-h-a-t-t-e-n (du tippen auf tastatur, nix gehen zu fserve etc ;)

bazik 25. Jun 2003

Och XDCC ist doch auch genial :)


Folgen Sie uns
       


Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018)

Die biegbaren Displays von Royole bieten auch an der Bruchkante ein sehr gutes Bild. Wann ein Endverbraucherprodukt mit einem derartigen flexiblen Bildschirm auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018) Video aufrufen
Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /