Abo
  • Services:
Anzeige

PowerMac G5 - Fragwürdiger Vergleich mit Pentium 4 und Xeon?

Apple widerspricht Kritik bezüglich unfairer Optimierungen auf Seite des G5

Nachdem Apple-CEO Steve Jobs am 23. Juni 2003 die im August erscheinenden 64-bittigen PowerMac-G5-Rechner vorstellte, wird nun Kritik an dem von Apple und VeriTest durchgeführten Prozessor-Leistungsvergleichstest mit Pentium-4- und Xeon-Rechnern laut. So wäre zwar für den G5-Prototypen ein von Apple optimierter GCC 3.3 eingesetzt worden, im Allgemeinen sei GCC 3.3 allerdings nicht besonders auf Pentium 4 und Xeon optimiert und z.B. im Test auch kein HyperThreading aktiviert gewesen.

Anzeige

Wie VeriTest genau getestet hat, lässt sich in dem veröffentlichten Vergleichstest nachlesen. Unter anderem wurden dabei beim G5-System einige Modifikationen am Standard-Setup vorgenommen, z.B. per CPU-Register-Veränderung Speicherzugriffe der Multiprozessor-Konfiguration beschleunigt oder eine zwar schnellere, aber für den normalen Arbeitseinsatz "Single-Threaded Malloc" selbst laut VeriTest nicht geeignete, da speicherverschwendende Bibliothek.

Greg Joswiak, Apples Vizepräsident des Hardware-Produktmarketing, widersprach mittlerweile gegenüber der von vielen Programmierern genutzten Community-Site Slashdot.org, dass die Modifikationen am G5-System die Ergebnisse verfälschen würden, da sie bei den Verkaufssystemen standardmäßig aktiv oder als Option genutzt werden könnten. In Bezug auf die verwendete nur auf Geschwindigkeit optimierte Speicherzugriffs-Bibliothek konnte Joswiak allerdings nicht sagen, ob sie später standardmäßig genutzt werde. Mit Intels eigenen Compilern hätte man zwar mehr Leistung aus Pentium 4 und Xeon holen können, für die bessere Vergleichbarkeit wollte man jedoch den gleichen Compiler nutzen. Schließlich hätte man mit anderen Compilern auch noch etwas mehr Leistung aus dem G5 holen können.

Laut dem Test konnte der PowerMac G5 - ein Prototyp mit zwei IBM-PowerPC-G5-Prozessoren mit je 512 KByte Level-2-Cache, 1,5 GByte DDR-SDRAM und MacOS X 10.2.7 (G5-Version) - die konkurrierenden 32-Bit-Intel-Systeme in vielen Tests mal mehr mal weniger deutlich überholen. Insbesondere bei der Fließkommaberechnung soll der G5 besser sein, bei Integerberechnungen ist der Abstand sehr gering bzw. das Pentium-4- und Xeon-System auch mal schneller. Zum Einsatz kamen dabei ein Dell Dimension 8300 (3-GHz-Pentium-4-Prozessor, 512 KByte Level-2-Cache, 2 GByte Speicher) und ein Dell Precision 650 (zwei 3,06-GHz-Xeon-Prozessoren, je 512 KByte Level-2-Cache, 2 GByte Speicher), auf denen jeweils Red Hat Linux 9.0 Professional lief.


eye home zur Startseite
Katsenkalamitaet 23. Dez 2004

Ich glaube, du bist ein Imageproblem. Das Bild des MAC-Users, wie Apple es marketingmäßig...

Raffzahn 23. Dez 2004

ich kenn mich zwar nicht mit Windows gut aus aber ich hab ein Mac. Ein G5 den besten...

***** 17. Jul 2003

lieber moritz; ich denke wirklich du hast den artikel von adam h. nicht richtig...

Anthon 11. Jul 2003

http://www.macbidouille.com/niouzcontenu.php?date=2003-05-05 G5 prelimenary Cinebench...

guido 08. Jul 2003

Ich frage mich, wieso der G5 nicht mit dem 64Bittigen Opteron Prozessor verglichen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. Hannover Rück SE, Hannover
  3. KARL EUGEN FISCHER GMBH, Burgkunstadt bei Bamberg
  4. Innoventis GmbH, Würzburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 15% auf SSDs, Sony-TVs 15% günstiger, 20% auf Samsung-Monitore, Tablets und Smartphones...
  2. (u. a. Samsung 850 Pro 256 GB 109,90€, Core i7-7700K 299,00€, Ryzen 5 1600X 199,90€, Oculus...
  3. (u. a. Apple-Produkte günstiger, z. B. Apple Watch Series 3 ab 345,00€, iPhone 7 ab 559,00€)

Folgen Sie uns
       

  1. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  2. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  3. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  4. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  5. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart

  6. Erneuerbare Energien

    Tesla baut in drei Monaten einen Netzspeicher in Australien

  7. Netzwerkdurchsetzungsgesetz

    Zweites Löschzentrum von Facebook startet in Essen

  8. Raumfahrtpionier

    Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  9. Auch Italien

    Amazon-Streik am Black Friday an sechs Standorten

  10. Urteil

    Winsim-Preiserhöhung von Drillisch ist hinfällig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. DFKI Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde
  2. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Indiegames-Rundschau: Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
Indiegames-Rundschau
Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  3. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler

  1. Re: Milchmädchenrechnung

    theFiend | 14:21

  2. Re: beeindruckende Ersparnis! Hätte nicht...

    nille02 | 14:20

  3. "Security Produkte" verkaufen Jobgarantie für Manager

    Trockenobst | 14:19

  4. Re: Da habe ich mit meiner Ionic ganz andere...

    Askaaron | 14:17

  5. Re: Lohnt sich ziemlich

    MrAnderson | 14:15


  1. 12:50

  2. 12:35

  3. 12:00

  4. 11:47

  5. 11:25

  6. 10:56

  7. 10:40

  8. 10:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel