• IT-Karriere:
  • Services:

Xbox: Seltsame Praktiken bei Microsoft-Entlassungen in Japan

Japanische Xbox-Belegschaft deutlich reduziert

Japan ist weiterhin kein gutes Pflaster für die Xbox, die Konsole von Microsoft spielt im Vergleich zu PlayStation 2 und Gamecube hier kaum eine Rolle. Dementsprechend zog Microsoft nun erste Konsequenzen und entließ 34 Mitarbeiter der japanischen Xbox-Division - allerdings auf recht ungewöhnliche Art und Weise.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie das amerikanische Online-Magazin Gamespot berichtet, wurde am 20. März 2003 in der Xbox-Firmenzentrale in Tokio eine Konferenz mit allen Mitarbeitern abgehalten, in der der Abteilungschef Par Singh die Angestellten über die schlechten Absatzzahlen der Xbox informierte und daraus resultierende Entlassungen ankündigte. Anschließend wurden die Angestellten gebeten, zu ihren Arbeitsplätzen zurückzukehren und ihren E-Mail-Eingang zu überprüfen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Baden-Württemberg
  2. Omniga GmbH & Co. KG, Regensburg

34 der insgesamt knapp 200 Angestellten fanden in ihrem Post-Eingang dann eine Nachricht, in der sie aufgefordert wurden, ihre Sachen zusammenzupacken und zum Konferenzraum zu gehen. Der Gang zum Konferenzraum wurde laut Gamespot von Sicherheitspersonal überwacht, das den Zugang zu den Notausgängen und Fahrstühlen blockierte. Die Benutzung der Toiletten wurde den Angestellten nur in Begleitung einer Aufsichtsperson gestattet. Im Konferenzraum wurde den Angestellten dann mitgeteilt, dass ihre Positionen gestrichen seien.

Wie Gamespot berichtet, hätte sich ein Großteil der entlassenen Belegschaft im Nachhinein beschwert - man sei von Microsoft behandelt worden als wäre man kriminell, so einer der ehemaligen Mitarbeiter.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ (Bestpreis mit Amazon)
  2. 29,99€ (Bestpreise mit Saturn & Media Markt)
  3. (u. a. Die Unglaublichen 2 für 8,49€ (Blu-ray), Oben für 10,69€ (Blu-ray), Alice im...
  4. 2500+ Angebote mit bis zu 90 Prozent Rabatt

Michael 17. Jul 2003

Lieber Manni, Du schreibst: "du gehoerst auch zu den leuten die nicht verstanden haben...

ojay 17. Jul 2003

Manni... ...der grosse IT-Manager (das merkt man schon an seiner gewandten...

Steven 17. Jul 2003

jop und genau deswegen bist du der grosse verlierer ob du willst oda nicht! du gehoerst...

Arbeitsamt 03. Jul 2003

Das ist der Kapitalismus: Menschen werden überflüssig gemacht, so wie die EU Lebensmittel...

elvis 03. Jul 2003

der udo hatte den namen spliff ;) (zumindest habe ich den song auf ner cd von denen)


Folgen Sie uns
       


Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo

Der Start in Star Citizen ist nicht für jeden Menschen einfach: Golem.de erklärt im Video, wo Neulinge anfangen können, was diese bereits erwartet und verrät ein paar Tipps zur Weltraumsimulation.

Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo Video aufrufen
Elektromobilität: Ein Besuch im tschechischen Grünheide
Elektromobilität
Ein Besuch im tschechischen Grünheide

Der Autohersteller Hyundai fertigt einen Teil seiner Kona Elektros jetzt in der EU. Im tschechischen Nošovice rollen pro Jahr bis zu 35.000 Elektroautos vom Band - sollte es keine Corona-bedingten Unterbrechungen geben. Ein Werksbesuch.
Von Dirk Kunde

  1. Crossover-Elektroauto Model Y fährt effizienter als Model 3
  2. Wohnungseigentumsgesetz Regierung beschließt Anspruch auf private Ladestelle
  3. Plugin-Hybride BMW setzt Anreize für höhere Stromerquote

Next-Gen: Welche neue Konsole darf's denn sein?
Next-Gen
Welche neue Konsole darf's denn sein?

Playstation 5 oder Xbox Series X: Welche Konsole besser wird, wissen wir auch noch nicht. Grundüberlegungen zur Hardware und den Ökosystemen.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Elektroschrott Kauft keine kleinen Konsolen!
  2. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

    •  /