Abo
  • Services:

Olympus: Spiegelreflex-Digitalkamera mit Wechselobjektiven

5,1 Megapixel und Objektivsystem nach dem Four-Thirds-System-Standard

Die neue Olympus-E-1-Digital-(D-SLR-)Spiegelreflexkamera soll das erste erhältliche Gehäuse nach dem neuen Four-Thirds-System-Standard sein. Kodak teilte mit, dass Olympus seine erste Four-Thirds-Digitalkamera mit einem CCD-Chip mit der Bezeichnung Kodak KAF-5101CE ausstatten wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Four Thirds ist ein Standard, der den spezifischen Anforderungen digitaler Spiegelreflexkamera-Systeme Rechnung trägt. Ziel ist es, die Leistungsfähigkeit von Bildsensoren und Objektiven zu steigern. Definiert wurden mechanische und optische Standards und ein Kommunikationsstandard zwischen Objektiven und Kameragehäusen. Mit dem System sollen keine Abstriche bei der Weitwinkelfähigkeit mehr gemacht werden müssen und die Vignettierung reduziert werden.

Olympus E-1
Olympus E-1
Inhalt:
  1. Olympus: Spiegelreflex-Digitalkamera mit Wechselobjektiven
  2. Olympus: Spiegelreflex-Digitalkamera mit Wechselobjektiven

Die Olympus E-1 ist eine nach diesem Standard entwickelte digitale Spiegelreflexkamera mit Anschluss für Wechselobjektive. Der integrierte Kodak-KAF-5101CE-Sensor hat eine Auflösung von 5,1 Megapixel.

Die Scharfstellung erfolgt wahlweise manuell, über einen Single-Autofokus und einen Continuous-Autofokus. Die Belichtungsmessung erfolgt über ein TTL-Offenblendenmesssystem mit drei auswählbaren Messfeldern. Neben ESP-Mehrfeldmessung ist eine mittengewichtete Integralmessung und eine Spotmessung möglich. Neben einer Programmautomatik gibt es eine Belichtungsautomatik mit Verschlusszeitvorwahl, Belichtungsautomatik mit Blendenvorwahl oder die Möglichkeit, alle Parameter manuell einzustellen.

Die Empfindlichkeitseinstellungen rangieren zwischen ISO 100 bis 400 im Automatikbereich und manuell zwischen ISO 100 und 3200. Die Verschlusszeit liegt im Automatikmodus zwischen 2 Sekunden und 1/4000 Sekunde und im manuellen Betrieb zwischen 60 Sekunden bis 1/4.000 Sekunde. Der Bulb-Modus erlaubt eine Öffnung bis zu 8 Minuten. Der Selbstauslöser kann wahlweise 12 oder 2 Sekunden verzögern. Serienaufnahmen sollen mit einer Kadenz von bis zu drei Aufnahmen pro Sekunde möglich sein. Der Weißabgleich kann wahlweise automatisch oder voreingestellt über zwölf Einstellungen oder manuell vorgenommen werden.

Olympus: Spiegelreflex-Digitalkamera mit Wechselobjektiven 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 111€ (nur bis 20 Uhr)
  2. 88€
  3. (u. a. Logitech G Pro Gaming-Maus für 37€)
  4. (u. a. Samsung Galaxy S8 für 469€ und S8+ für 569€)

andi 26. Jun 2003

olympuse e-1 bericht mit Fotos von objektiven: http://www.digitalkamera.de/Info/News/18...

andi 26. Jun 2003

Das four-third system benutzt natürlich four-third Objektive. Und da auch die anderen...

tim 25. Jun 2003

Ich würde dir dringend empfehlen noch zu warten. Die bisher verfügbaren DSRL-Kameras mit...

Konstantin 25. Jun 2003

Sagt mal, ihr habt doch was offen, oder? Bin wohl im Kinderforum gelandet...

ekkehard 25. Jun 2003

Moijn moijn, wer macht mich mal schlau: ich hätte Lust auf eine Digi-SR-Kamera - aber...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 - Test

Winzig und kraftvoll: der NUC8 alias Hades Canyon.

Intel NUC8 - Test Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /