Abo
  • Services:

Dell mit zwei neuen TFT-Displays

17- und 19-Zoll-Geräte mit analogen und digitalen Eingängen

Dell hat mit den beiden Displays UltraSharp 1703FP und UltraSharp 1901FP ein 17- und ein 19-Zoll-TFT vorgestellt. Die Geräte sollen besonders durch ihre dünnen Gehäuserahmen von nur 1,778 cm auch für den Mehrmonitorbetrieb geeignet sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Beide Geräte weisen eine native Auflösung von 1.280 x 1.024 Pixel auf. Die Panels im 1703FP und dem 1901FP sollen eine Reaktionszeit von 25 Millisekunden haben, ein Kontrastverhältnis von 600:1 aufweisen und horizontale und vertikale Betrachtungswinkel von 170 Grad bieten. Die Geräte sind sowohl mit analogen als auch digitalen Eingängen versehen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. GALERIA Kaufhof GmbH, Köln

Die Displays verfügen beide über einen höhenverstellbaren Ständer, eine optionale abnehmbare Lautsprecherbox mit 14 Watt Spitzenleistung sowie vier USB-2.0-Ports. Die USB-Steckplätze sind zur Hälfte auf der Vorder- und Rückseite der Displays angebracht.

Darüber hinaus sind die neuen Dell-UltraSharp-Displays mit einer Pivotfunktion ausgerüstet, mit der das Panel vertikal und horizontal ausgerichtet werden kann.

Der Dell 1703FP soll 499,- US-Dollar kosten und ab sofort zumindest in den USA verfügbar sein, während der 1901FP ab Juli für 740,- US-Dollar zu haben sein soll. Die Dell AS500 genannte Lautsprecherleiste kann für 39,- US-Dollar bestellt werden und ist zu beiden Displays kompatibel.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  2. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand)
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  4. ab 399€

Folgen Sie uns
       


Vayyar Smart Home - Hands on

Vayyar hat auf der Ifa 2018 Vayyar Home vorgestellt. Die Box kann in einem Raum eine gestürzte Person erkennen und Hilfe rufen.

Vayyar Smart Home - Hands on Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
    Sky Ticket mit TV Stick im Test
    Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

    Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
    2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
    3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

      •  /