Apple zeigt Videokonferenz-Software mit eigener WebCam

WebCam iSight und Beta-Version von iChat AV ab sofort erhältlich

In San Francisco zeigt Apple auf der Worldwide Developer's Conference mit iChat AV samt passender WebCam iSight eine Lösung für Videokonferenzen. Während die WebCam iSight ab sofort erhältlich ist, wird iChat AV derzeit lediglich als öffentliche Beta-Version für MacOS X 10.2.5 zum Download angeboten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Kombination aus iChat AV und iSight ermöglicht Videokonferenzen über eine Breitband-Internet-Anbindung in einem Vollbildvideo, während eine Modem-Leitung genügt, um Tonkonferenzen über iChat AV durchführen zu können. Die Software iChat AV setzt auf die Instant-Messaging-Lösung iChat auf und erweitert diese um die Videokonferenzfunktionen.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatikerin / Fachinformatiker (m/w/d) der Fachrichtung Systemintegration mit Schwerpunkt ... (m/w/d)
    Kreis Paderborn, Paderborn
  2. Leitung der IT-Einheit für die Integration von Cloud Lösungen (m/w/d)
    Deutsche Bundesbank, Hamburg, Frankfurt am Main, Düsseldorf
Detailsuche

Apple verspricht, dass nach der Installation der Software iChat AV keine Konfiguration anfällt. In der so genannten Buddy-Liste erscheinen automatisch alle Kontakte, mit denen eine Video- oder zumindest eine Audiokonferenz möglich ist. Die Software versteht sich mit jeder FireWire-Kamera und muss daher nicht zwingend mit iSight verwendet werden. Die Software iChat AV wird Bestandteil der kommenden MacOS-X-Version Panther sein.

iSight
iSight
Die WebCam iSight soll eine hohe Bildqualität und guten Ton durch das Mikrofon mit Rauschunterdrückung bieten. Ein CCD-Sensor liefert 30 Bilder pro Sekunde in hoher Auflösung, während der integrierte Bild-Prozessor automatisch die Farbdarstellung, den Weißabgleich, die Schärfe und den Kontrast optimiert. Über eine zentrierte Halterung der Kamera sollen Video-Gespräche natürlicher und lebhafter werden, da sich die Kamera leicht neigen und schwenken lässt.

Die WebCam iSight soll ab sofort zum Preis von 169,- Euro erhältlich sein. Die Software iChat AV steht bislang lediglich als öffentliche Beta-Version für MacOS X 10.2.5 oder höher zum Download bereit. Die endgültige Version wird Apple zu einem noch nicht genannten Preis zum Verkauf anbieten. Außerdem wird die Software dann Bestandteil von MacOS X 10.3 sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Megabyte 06. Jul 2003

**Wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten*** Tja, das Übliche in den...

MaX 25. Jun 2003

Das würde mir auch reichen, ist es das wirklich?

Tauscher 25. Jun 2003

Es ist Gnome-Meeting kompatibel, das reicht doch, oder?

KoTxE 24. Jun 2003

Genau benutzt einfach wieder einen Commodore, da gabs es nicht solche Streitereien! Und...

Kloschuessel 24. Jun 2003

Irgendwie habt ihr alle einen Sprung in der Schüssel.... aber mit Linux wäre das nicht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Hardware-Test
Schrauber aller Länder, vereinigt euch!

Der modulare Framework Laptop ist ein wahrgewordener Basteltraum. Und unsere Begeisterung für das, was damit alles möglich ist, lässt sich nur schwer bändigen.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Hardware-Test: Schrauber aller Länder, vereinigt euch!
Artikel
  1. FTTH: Liberty Network startet noch mal in Deutschland
    FTTH
    Liberty Network startet noch mal in Deutschland

    Das erste FTTH-Projekt ist gescheitert. Jetzt wandert Liberty von Brandenburg nach Bayern an den Starnberger See.

  2. 5.000 Dollar Belohnung: Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen
    5.000 Dollar Belohnung
    Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen

    Tesla-Chef Elon Musk bot einem US-Teenager jüngst angeblich 5.000 US-Dollar, damit der seinen auf Twitter betriebenen Flight-Tracker einstellt.

  3. Let's Encrypt: Was Admins heute tun müssen
    Let's Encrypt
    Was Admins heute tun müssen

    Heute um 17 Uhr werden bei Let's Encrypt Zertifikate zurückgezogen. Wir beschreiben, wie Admins prüfen können, ob sie betroffen sind.
    Eine Anleitung von Hanno Böck

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB 1.499€ • iPhone 13 Pro 512GB 1.349€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /