Abo
  • Services:
Anzeige

Centrino-Notebook von FIC

Zum Vertrieb durch andere Hersteller gedacht

First International Computer Inc. (FIC) hat mit dem MB02 ein Notebook angekündigt, das auf Intels Centrino-Technik basiert, damit einen geringen Stromverbrauch aufweisen und über vier Stunden durchhalten soll. Preislich peilt man dabei eher den unteren Bereich an - zumindest für Centrino-Notebooks.

Anzeige

FIC MB02
FIC MB02
Der MB02 getaufte mobile Rechner beherbergt einen 1,4-GHz-Pentium-M-Prozessor, einen Intel-Chipsatz und das Intel-WLAN-Modul (IEEE 802.11b). Der 14,1"-TFT-Bildschirm mit 1.024 x 768 Pixel Auflösung kann im stationären Betrieb parallel durch einen CRT-Monitor ergänzt werden, wobei dann eine Darstellung bis 1.280 x 1.024 bei 32 bit Farbtiefe und 85 Hz Bildwiederholfrequenz möglich ist.

Standardausstattung beim MB02 sind 256 MB SDRAM, welches auf bis 1 GByte aufrüstbar ist, eine 30-GByte-Festplatte und ein DVD/CD-RW-Kombilaufwerk. Zur Erweiterung steht ein freier PCMCIA-Slot (CardBus 2.1) zur Verfügung. Als weitere Schnittstellen werden - neben WLAN - ein internes Modem, Ethernet, ein eingebautes Mikrofon, Stereo-Ausgang (Line-Out-Buchse) und auch drei USB-Anschlüsse geboten.

Das Gehäuse des MB02 besteht aus einer Aluminium-Magnesiumlegierung und misst 31,6 x 27,4 x 2,7 cm. Mit 2,1 kg liegt das Notebook im Mittelfeld. OEM-Hersteller sollen das MB02 nach ihren Wünschen gestalten und optional größere Festplatten, Arbeitsspeicher, Bluetooth-Sender und Pentium-M-Prozessoren mit den Taktraten 1,3/1,4/1,5/1,6 und 1,7 GHz in das Notebook integrieren können.

FIC erwartet einen Endkundenpreis von unter 1.600,- Euro und liegt damit etwas über dem bisher günstigsten Centrino-Notebook, das unter der Vobis-Marke Yakumo für 1.500,- Euro verkauft wird. Das Yakumo Q7M Mobilium XD getaufte Gerät hat einen etwas langsameren Prozessor (1,3 GHz), dafür ein etwas größeres Display (15 Zoll TFT), eine 40-GByte-Festplatte und 512 MByte Arbeitsspeicher.


eye home zur Startseite
Koolshen 24. Jun 2003

Na, das wäre schon das T40p von IBM finde ich. Ich glaube, dass mit TCPA wird heißer...

Steffen Sammet 24. Jun 2003

gibt es denn kein vernünftiges notebook mit ner gescheiten akkulaufzeit von >= 7 std

Blubb 24. Jun 2003

Oh, ein Experte. Solltest zum Gedankenaustausch mehr zu Heise.de gehen, denn wenn ich mir...

hiTCH-HiKER 24. Jun 2003

Problem: Das Display ist viel zu dunkel! Bei dem Preis nicht zumutbar.

hiTCH-HiKER 24. Jun 2003

TCPA lässt bei IBM grüßen, nein Danke!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. implexis GmbH, verschiedene Standorte
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. Lernstudio Barbarossa GmbH, Kaiserslautern
  4. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,97€
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Hasskommentare Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Re: Funktioniert nicht

    User_x | 03:12

  2. Re: Wenn eMail so kritisch ist....

    User_x | 02:53

  3. Re: "Das Eigenlob Trumps ließ nicht lange auf...

    FreierLukas | 02:48

  4. Re: Supercomputer sind wie Beton - es kommt drauf...

    Proctrap | 02:43

  5. Re: DOW Jones +30% in nur einem Jahr

    Garrona | 02:40


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel