• IT-Karriere:
  • Services:

Weitere PDAs mit PocketPC 2003 angekündigt (Update)

JVC bringt WindowsCE-PDA mit integriertem WLAN

Nachdem Hewlett-Packard als Marktführer unter den WindowsCE-Geräten vier neue PDA-Modelle mit PocketPC 2003 vorgestellt hat, folgen weitere Hersteller mit entsprechend aktualisierten Geräten. JVC plant - wie angekündigt - seinen Einstieg in den WindowsCE-Markt mit zwei Geräten und auch Yakumo sowie Toshiba und Dell bringen aktualisierte PDAs auf den Markt.

Artikel veröffentlicht am ,

JVC MP-PV331
JVC MP-PV331
Die beiden WindowsCE-PDAs von JVC bieten einen in großen Teilen identischen Leistungsumfang, nur dass das Top-Modell noch zusätzlich mit einem WLAN-Modul ausgestattet ist und über erweiterte Multimediafunktionen verfügt. So soll der MP-PV331 die Möglichkeit bieten, Videomaterial in MPEG4 zu streamen oder MPEG4-Daten von einem digitalen JVC-Camcorder zu empfangen. JVC sieht das Gerät vor allem als Ergänzung zur bestehenden Digital-Camcorder-Linie von JVC, um diese über den WindowsCE-PDA zu bedienen.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. Landesbaudirektion Bayern, Nürnberg

Die übrigen Leistungsdaten entsprechen dem, was der kleine Bruder MP-PV131 liefert. Dazu zählt einerseits PocketPC 2003, eine Speicherbestückung von 128 MByte RAM, 32 MByte Flash-ROM, ein SD-Card-Slot sowie ein Steckplatz für CompactFlash-Karten vom Typ II. Als Display kommt in beiden Modellen ein Transflektiv-Touchscreen mit einer Auflösung von 240 x 320 Bildpunkten bei 65.536 Farben zum Einsatz. Beim Prozessor entschied sich JVC für einen mit 400 MHz getakteten XScale-Prozessor vom Typ PXA255. Eine integrierte Multimedia-Software gestattet die Wiedergabe von MP3, Ogg Vorbis sowie MPEG4-komprimiertes Videomaterial. Über einen grafischen Equalizer lässt sich der Klang nach eigenen Bedürfnissen anpassen.

Yakumo PDA delta 400
Yakumo PDA delta 400
Der PDA delta 400 von Yakumo beruht auf dem PDA delta und bietet nun einen SD-Card-Steckplatz, der auch SDIO unterstützt. Im Innern werkelt der XScale-Prozessor PXA255 Intel mit einer Taktrate von 400 MHz, dem 64 MByte RAM an Speicher zur Seite stehen. Das PDA-Betriebssystem PocketPC 2003 steckt in einem 32 MByte großen Flash-ROM. Als Display kommt ein Transflektiv-Touchscreen mit einer Auflösung von 240 x 320 Bildpunkten und 65.536 Farben zum Einsatz. Zum Lieferumfang des 120 Gramm wiegenden PDAs gehören eine Dockingstation samt Netzteil und eine Tasche für den PDA.

Toshiba e750BT
Toshiba e750BT
Toshiba aktualisiert das Modell e750 und integrierte darin eine Bluetooth-Funktion. Ansonsten entspricht der neue e750BT dem bisherigen Modell. So besitzt er einen Intel-XScale-Prozessor PXA 255 mit 400 MHz, 64 MByte RAM, 32 MByte Flash-ROM sowie einen Steckplatz für SD-Cards und einen Compact-Flash-Typ-II-Slot. Ein transflektives Farbdisplay mit einer Auflösung von 240 x 320 Bildpunkten und 65.536 Farben zeigt alle relevanten Informationen. Zum Lieferumfang gehört eine Dockingstation und ein Lade-Netzteil. Dell wird den WindowsCE-PDA Axim X5 unter identischer Bezeichnung ab dem 1. Juli 2003 in Deutschland mit PocketPC 2003 ausliefern, ansonsten aber keine Veränderungen an dem Gerät vornehmen.

Yakumo will den PDA delta 400 im Juli 2003 zum Preis von 299,- Euro anbieten. Der Toshiba e750BT soll zum Preis von 699,- Euro auf den Markt kommen. In den USA will JVC die beiden PDAs MP-PV131 und MP-PV331 im September 2003 zum Preis von 499,95 US-Dollar respektive 599,95 US-Dollar auf den Markt bringen. Ob und wann die JVC-Geräte nach Deutschland kommen, ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ (USK 18)
  2. gratis (bis 02. April, 17 Uhr)
  3. (-70%) 2,99€
  4. (-15%) 42,49€

Folgen Sie uns
       


Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020)

Der Eracing Simulator von Razer versucht, das Fahrgefühl in einem Rennwagen wiederzugeben. Dank Motoren und einer großen Leinwand ist die Immersion sehr gut, wie Golem.de im Hands on feststellen konnte.

Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020) Video aufrufen
Künast-Urteil: Warum Pädophilen-Trulla ein zulässiger Kommentar sein kann
Künast-Urteil
Warum "Pädophilen-Trulla" ein zulässiger Kommentar sein kann

Die Grünen-Politikerin Renate Künast muss weiterhin wüste Beschimpfungen auf Facebook hinnehmen. Wie begründet das Berliner Kammergericht seine Entscheidung?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Micro-LED Facebook kooperiert mit Plessey für AR-Headset
  2. Kammergericht Berlin Weitere Beleidigungen gegen Künast sind strafbar
  3. Coronavirus Vorerst geringere Videoqualität bei Facebook und Instagram

Star Trek - Picard: Hasenpizza mit Jean-Luc
Star Trek - Picard
Hasenpizza mit Jean-Luc

Star Trek: Picard hat im Vorfeld viele Erwartungen geweckt, die nach einem etwas holprigem Start erfüllt wurden. Die neue Serie macht Spaß.
Achtung! Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Der Film Immer Ärger mit Roddenberry
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Coronakrise: IT-Freelancer müssen als Erste gehen
Coronakrise
IT-Freelancer müssen als Erste gehen

Die Pandemie schlägt bei vielen IT-Freiberuflern schneller zu als bei Festangestellten. Schon die Hälfte aller Projekte sind gecancelt. Überraschung: Bei der anderen Hälfte läuft es weiter wie bisher. Wie das?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Corona Lidl Connect setzt Drosselung herauf
  2. Coronakrise SPD-Chefin warnt vor Panik durch ungenaues Handytracking
  3. Buglas Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

    •  /