Abo
  • Services:

Simpay soll mobiles Zahlungssystem etablieren

Gemeinschaftsunternehmen von Orange, Telefonica Moviles, T-Mobile und Vodafone

Die von den Mobilfunkunternehmen Orange, Telefonica Moviles, T-Mobile und Vodafone gegründete Mobile Payments Services Association (MPSA) wurde jetzt unter dem neuem Markennamem Simpay vorgestellt. Die neue Marke soll die Eigenständigkeit des Unternehmens von den Gründungskonzernen unterstreichen und vor allem im Endverbraucher-Segment positioniert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Simpay soll einen offenen Standard für das mobile Bezahlen entwickeln. Das System soll bei geringen Warenkosten, wie beispielsweise beim Kauf eines MP3-Files oder dem Download eines Spiels, direkt über die Mobiltelefonrechnung des Nutzers abrechnen. Die Überweisung größerer Beträge wie Reisebuchungen, Theaterkarten und Geschenkkäufe soll Simpay zusammen mit Kredit- und EC-Kartenanbietern abwickeln.

"Simpay wird sich unseren Erwartungen nach in den aversierten Schlüsselmärkten durch seine Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit auszeichnen", erläutert Tim Jones, CEO von Simpay. "Unser Ziel ist es, dass Sie unser Label auf Musik-Webseiten, bei Flugbuchungen und sogar beim Kauf von Bustickets sehen werden. Die Markteinführung unseres Namens und der Marke ist ein Meilenstein in unserer Unternehmensentwicklung und etabliert uns im Sektor für mobiles Zahlungswesen."



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,99€
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  4. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...

U.D. Nobbe 21. Jul 2003

Zukunftsärkte? Dass ich nicht lache. paybox ist tot, es lebe paybox unter dem Namen...

tomheine 23. Jun 2003

avisierten Schlüsselmärkten - sie werden wohl kaum eine Abneigung gegen ihre eigenen...


Folgen Sie uns
       


HP Z2 Mini Workstation - Test

Die Z2 Mini Workstation G3 kann uns im Test überzeugen - und das nicht als sehr schnelle Maschine, sondern als gut durchdachtes Gesamtkonzept.

HP Z2 Mini Workstation - Test Video aufrufen
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

    •  /