• IT-Karriere:
  • Services:

Intel gewinnt Boden bei Supercomputern

Linux-Cluster auf Platz der "TOP500"

Im Vorfeld der Internationalen Supercomputer Konferenz (ISC2003) in Heidelberg, die am morgigen Dienstag beginnt, erschien jetzt die 21. "TOP500"-Liste der schnellsten Supercomputer. Angeführt wird die Liste weiterhin von NECs Earth Simulator mit einer Performance von 35,86 TFlop/s (Billionen Berechnungen pro Sekunde).

Artikel veröffentlicht am ,

Auf Platz 2 schaffte es hingegen nach erneuter Messung HPs ASCI Q, der im Los Alamos National Laboratory steht. Er erreicht eine Leistung von 13,88 TFlop/s und ist damit das zweite System mit einer Rechenleistung von über 10 TFlop/s.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Berlin, Düsseldorf
  2. CCS 365 GmbH, München

Als schnellster Linux-Cluster schaffte es ein auf Intel-Xeon-Prozessoren basierendes System von MCR mit 7,63 TFlops/s auf Platz drei und übertrumpfte damit unter anderem IBMs ASCI White. Allerdings könnte ASCI White mit einer neuen Linpack-Implementierung deutlich zulegen, dies war auf Grund der großen Last auf dem System aber nicht umzusetzen.

Dabei nimmt die Zahl der Intel-basierten Systeme in der TOP500 weiter zu. Waren es im November noch 56 Intel-Systeme, stieg deren Zahl zum Juni 2003 auf 119. Damit liegt Intel hier nun auf gleicher Augenhöhe mit IBMs Power-Architektur und HPs PA-RISC-Chips, die diesen Bereich bislang dominierten.

Auch die Zahl der Cluster-Systeme stieg erneut auf nun 149 Systeme an, wobei 23 von ihnen als "self-made" klassifiziert sind.

Die Mehrheit der Rechner in der TOP500 steht dabei in den USA, der schnellste europäische Rechner kommt in Frankreich am Commissariat a l'Energie Atomique (CEA) auf Platz 10. Das von HP gebaute System kommt auf eine Leistung von 3,98 TFlops/s. Der schnellste Rechner in deutschen Landen steht an der Max-Planck-Gesellschaft für Plasma-Physik und erreicht 2,05 TFlops/s.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,63€
  2. (-72%) 8,50€
  3. 2,49€
  4. (-42%) 25,99€

Hans Eichel 10. Jul 2003

wieviele frames schafft so ein Super-Cluster eigentlich bei Q3? Schenkelklopfer, ich weiß

Yutani 23. Jun 2003

würde ich auch gerne mal sehen :• ) greez

TAFKAR 23. Jun 2003

google hilft: http://www.sumitomo.gr.jp/english/discoveries/special/90_01.html @golem...

tz 23. Jun 2003

Gibt es irgendwo ein Bild von so einem Ding?


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor

Rund 20 Jahre Erfahrung als Manager und Mitglied der Geschäftsleitung im internationalen Kontext sowie als Berater sind die Basis seiner Trainings. Der Diplom-Ingenieur Stefan Bayer hat als Mitarbeiter der ersten Stunde bei Amazon.de den Servicegedanken in der kompletten Supply Chain in Deutschland entscheidend mitgeprägt und bis zu 4.500 Menschen geführt. Er ist als Trainer und Coach spezialisiert auf die Begleitung von Führungskräften und Management-Teams sowie auf prozessorientierte Trainings.

Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor Video aufrufen
Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

    •  /