• IT-Karriere:
  • Services:

Verhindert Kompetenzgerangel 0190er-Verbraucherschutz?

CDU/CSU kippen Gesetzentwurf zum Schutz vor Dialern

CDU/CSU haben im Bundesrat das Inkrafttreten eines Gesetzes gegen den Missbrauch der Mehrwertdienste über 0190er- und 0900er-Nummern vereitelt. Seitens der SPD hieß es dazu, dass der verantwortlichen bayerischen Landesregierung dabei eine kleinkarierte Auseinandersetzung um die Abgrenzung von Bundes- und Länderkompetenzen offenbar wichtiger als der Verbraucherschutz sei.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Deutsche Bundestag hatte das Gesetz laut SPD noch einstimmig verabschiedet. In den Beschluss seien die Änderungswünsche des Bundesrates vollständig eingegangen. Auch die Formulierungen, an denen sich nun die Union im Bundesrat stoße, seien in dieser Form in der ersten Lesung des Bundesrates vorhanden und wurden nicht beanstandet.

Stellenmarkt
  1. via 3C - Career Consulting Company GmbH, München, Stuttgart, Berlin, Hamburg, Köln (Home-Office)
  2. Hochschule der Medien (HdM), Stuttgart

Die Begründung für die Entscheidung gegen das neue Gesetz sei ein angeblicher Verstoß gegen das Föderalismusprinzip. Die CDU/CSU rechne die jetzt vorgeschriebene Verpflichtung zur Preisansage bei Nutzung einer 0190er-Nummer bereits zu den Inhalten, so dass eine Bestimmung hierüber nur den Ländern vorbehalten sei. Außerdem solle die Regulierungsbehörde, wenn sie von der rechtswidrigen Nutzung der 0190er-Nummer eine gesicherte Erkenntnis hat, nicht mehr unverzüglich die Abschaltung anordnen dürfen, wenn es nach CDU/CSU gehe.

Die RegTP müsse, wenn es nach den Wünschen der Union gehe, erst bei den Landesbehörden nachfragen und drei Wochen auf die Antwort warten. In dieser Zeit könne ein Betrüger jedoch weiterhin ahnungslose Kunden schädigen, so der Sprecher für Wirtschaft und Arbeit der SPD-Bundestagfraktion, Klaus Brandner, und der Sprecher für Telekommunikationspolitik, Hubertus Heil. Entsprechend sei nun die CDU/CSU verantwortlich für alle geprellten Verbraucher, die unbemerkt über diese Nummern um ihr Geld gebracht werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. eFootball PES 2021 für 7,99€, Assetto Corsa Competizione für 16,99€,
  2. 42,99€
  3. (u. a. Monster Hunter Rice + Pro Controller für 99€, Animal Crossing: New Horizons für 46...
  4. 5,29€

Arrideus 24. Jun 2003

Wenn w, dann 90-60-90? Ich schicke Dir auch ein Bild ... Gruß

ROLF 23. Jun 2003

FRIEDE OWNZ!!!!!1!!!111!

TK 23. Jun 2003

Gern geschehen. Ja, im Endeffekt ist dem so. Man kann sich, auch ohne solche...

TK 23. Jun 2003

Wenn man sich als Administrator einloggen muss um bestimmte Aufgaben zu erledigen...

Andre 23. Jun 2003

Aber auch lieber HAlbe Sachen als GAR NIX... lies mal nach wie oft in der Vergangenheit...


Folgen Sie uns
       


Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_

Mit Mega-Power sagte Sega 1990 der Konkurrenz den Kampf an. Im Golem retro_ holen wir uns die Spielhalle nach Hause.

Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_ Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /