Abo
  • Services:
Anzeige

DFN entwickelt Peer-To-Peer-Suchmaschine

Science-To-Science: P2P-Net auf Basis das Gigabit-Wissenschaftsnetzes G-WiN

Der vom DFN-Verein mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung geförderte Peer-To-Peer-Dienst für den Austausch wissenschaftlicher Dokumente "Science-To-Science" soll ab 1. Juli 2003 in einer Beta-Version zur Verfügung stehen. Das Projekt soll die Machbarkeit eines Peer-To-Peer-basierten Dienstes zum Austausch wissenschaftlicher Informationen auf Grundlage des Gigabit-Wissenschaftsnetzes (G-WiN) untersuchen und prototypisch implementieren.

Anzeige

Durchgeführt wird das Projekt von der Berliner neofonie GmbH. Zwar basiert Science-To-Science (S2S) auf einem Netzwerk von Peers, anders als beispielsweise Gnutella oder Kazaa unterscheidet Science-To-Science aber zwischen Provider- und Consumer-Peers. Das heißt, dass nicht jeder Nutzer selbst Inhalte im Peer-To-Peer-Netzwerk anbieten muss. Die Suche erfolgt bei S2S nicht allein in den Namen der erfassten Dateien, sondern im Volltext und den Metadaten der erfassten wissenschaftlichen Dokumente. Dabei setzt S2S auf Suns JXTA auf.

Entschließt sich eine wissenschaftliche Einrichtung oder eine Arbeitsgruppe, selbst Anbieter von Inhalten zu werden, macht sie die in ihrem lokalen Netz vorhandenen Dokumente durch die Installation eines Provider-Peers für die Nutzer des Dienstes such- und ladbar.

Die Nutzung von S2S mittels eines "Consumer Peers" ermöglicht die Suche und den Download von Dateien. Über einen zentral betriebenen Web-basierten Consumer-Peer ist die Nutzung des Dienstes als "Consumer" auch ohne Installation von Software mit Hilfe eines herkömmlichen Web-Browsers möglich. Auch für Java-fähige mobile Endgeräte sollen prototypische Consumer Peers entwickelt werden.

Zur Beschleunigung der Suchanfragen und des Datentransfers dienen spezielle "Hub Peers" im Gigabit-Wissenschaftsnetz G-WiN. Diese fungieren als Schaltstelle und bündeln den Austausch von Suchanfragen, Suchergebnissen und Dokumenten.

Dabei soll für die Wissenschaft ein besonderer Nutzen durch S2S entstehen, da die Provider Peers in den Einrichtungen auch Datenbankinhalte und häufig aktualisierte Dokumente auffindbar und verfügbar machen. So sammelt der in S2S eingesetzte Such-Roboter Dokumente in dafür freigegebenen Dateisystemen, auf FTP-Servern und Web-Servern. Automatisch erstellte lokale Volltextindizes der gefundenen Dokumente werden bei Änderungen am Dokumentenbestand zeitnah aktualisiert. Wissenschaftlern soll so zusätzlicher Aufwand bei der Publikation von wissenschaftlichen Informationen innerhalb des S2S-Netzwerks erspart bleiben.

Seit Anfang Juni 2003 können sich interessierte wissenschaftliche Arbeitsgruppen und Einrichtungen als Beta-Tester von Science-To-Science registrieren. Ein Anmeldeformular findet sich im Web. Von Juli 2003 bis zum Jahresende soll das System auf seine Leistungsfähigkeit und Stabilität in der Praxis getestet und eine Version für den Pilotbetrieb fertig gestellt werden. Die Nutzung des Dienstes ist in dieser Zeit nur für angemeldete Beta-Tester möglich. Ab 2004 soll die S2S Peer Software dann im Pilotbetrieb allen wissenschaftlichen Einrichtungen im Rahmen des S2S-Projekts kostenlos zur Verfügung stehen.


eye home zur Startseite
Geek 20. Jun 2003

Wohl kaum, denn es wird wohl im G-WiN zugänglich sein, und nicht jeder kann dateien...

jan schreier 20. Jun 2003

nicht immer gleich das schlechteste in allem sehen. wieso soll ich darüber derartiges...

Cookie 20. Jun 2003

das ist imho staatlich subventionierung von urheberrechtsverstößen. denn am ende wird ja...


parasew.com / 25. Okt 2004



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Nürnberg
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  3. Carmeq GmbH, Wolfsburg/Berlin
  4. Bosch Energy and Building Solutions GmbH, Stuttgart-Weilimdorf


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Vodafone

    Callya-Flex-Tarife bekommen mehr Datenvolumen

  2. Elektromobilität

    Lithium ist genug vorhanden, aber es wird teurer

  3. Indiegames-Rundschau

    Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

  4. Microsoft

    Surface Book 2 mit 15 Zoll kommt nach Deutschland

  5. Patent

    Huawei untersucht alternative Smartwatch-Bedienung

  6. AirSpaceX

    Lufttaxi Mobi-One kann fliegen und fahren

  7. NGSFF alias M.3

    Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine

  8. Ransomware

    Krankenhaus zahlt 60.000 US-Dollar trotz Backups

  9. Curie

    Google verlegt drei neue Seekabel

  10. Auto

    Ferrari plant elektrischen Supersportwagen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild
  3. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Getting Over It ist eines der faszinierendsten spiele

    razer | 14:05

  2. Re: Und wenn trotz Zahlung nichts passiert ?

    lestard | 14:05

  3. Re: Kaspersky... als könnte man denen vertrauen

    DeathMD | 14:03

  4. Re: Patienten werden gebeten nicht auf den Fluren...

    theFiend | 14:03

  5. Re: gezwungen?

    Luke321 | 14:02


  1. 13:25

  2. 12:30

  3. 12:00

  4. 11:48

  5. 11:20

  6. 10:45

  7. 10:25

  8. 09:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel