Abo
  • Services:

Texas Instruments: FireWire-Bauelemente für Heimvernetzung

Neue FireWire-Spezifikation überbrückt größere Entfernungen

Texas Instruments hat die ersten Produkte für den Schnittstellenstandard 1394b (FireWire) vorgestellt, mit denen man Computer und Audio-/Videogeräte (AV) miteinander vernetzen können soll. IEEE 1394b ermöglicht größere Reichweiten und höhere Leistung für Anwendungen in den Bereichen Heimvernetzung und Unterhaltung, wie beispielsweise Video- und Audioanlagen für das ganze Haus.

Artikel veröffentlicht am ,

"Die Menschen verbringen mehr Zeit zu Hause mit Videospielen, DVDs, HDTV und anderen Audio-/Video-Systemen. Dadurch wächst der Wunsch, diese Anwendungsbereiche zu verbinden und mehreren Benutzern im Haushalt zugänglich zu machen. Wir erleben daher eine starke Nachfrage nach 1394b-fähigen Produkten, mit denen sich Multimedia, Internet-Protokoll und Daten mit hohen Geschwindigkeiten über große Entfernungen innerhalb des Hauses übertragen lassen", so die Meinung von Belal Ahmad, Business Manager im Bereich Vernetzung von Unterhaltungselektronik bei TI.

Stellenmarkt
  1. Discom GmbH, Göttingen
  2. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf bei Bonn

Der TSB41BA3 ist ein PHY-Baustein (Physical Layer Device) gemäß der zugelassenen Version des Standards IEEE 1394b-2002. Er besitzt drei Ports und erlaubt Geschwindigkeiten bis zu 400 MBit/s. Dieser PHY-Baustein nach IEEE 1394b-2002 bietet größere Übertragungsentfernungen bis zu 100 Meter über Cat5-Kabel, optische Glasfaser (GOF) oder Kunststoff-Glasfaser (POF).

Der TSB41BA3 ist abwärtskompatibel mit 1394a-Bausteinen und unterstützt sowohl das Data Strobe Encoding nach IEEE 1394a-2000 als auch das neue Encoding-Schema 8B/10B für 1394b-2002. Ferner lassen sich auch alle Kabeltopologien verwenden, da geschlossene Kreise automatisch erkannt und korrigiert werden.

Als Ergänzung für den TSB41BA3 führt TI auch den TSB17BA1-Transceiver ein, der eine Heimvernetzungslösung nach 1394b über Cat5-Kabel ermöglicht. Der TSB17BA1 ist ein Transceiver mit einem Anschluss und einer Übertragungsrate von 100 MBit/s, der speziell für 1394b-Verbindungen über Cat5-Kabel konzipiert wurde.

TI stellt Entwicklern Unterstützung durch Datenblätter, Referenz-Schaltungen, Implementierungsberichte, Layout-Beispiele mit Richtlinien sowie Empfehlungen für Software und 1394b-Tools zur Verfügung. Der TSB41BA3 soll ab sofort zum Einzelpreis von 6,50 US-Dollar (bei Abnahme von 1.000 Einheiten) erhältlich sein und wird im 80-poligen PFP-Gehäuse gefertigt. Der TSB17BA1 besitzt ein 24-poliges TSSOP-Gehäuse und kostet 2,50 US-Dollar pro Einheit bei Abnahme von 1.000 Einheiten.

Firewire-800-konforme Produkte basieren auf der IEEE-1394b-Spezifikation, die von den Mitgliedsunternehmen der 1394 Trade Association entwickelt wurde. 1394b soll Geschwindigkeiten von anfangs 800 Megabit/s bis hin zu 1,6 Gigabit/s und später gar 3,2 Gigabit/s unterstützen. Zudem sollen Firewire-Geräte mit 1394b-Daten mittels CAT-5-, Glasfaser- und anderen Kabelarten bis über 100 Meter weit übertragen können.

Unterschiede zwischen Firewire 400 - wie das "alte" Firewire nach IEEE-1394- Standard nun genannt wird - und Firewire 800 gibt es nicht nur in den Datentransferraten. Auch die Stecker sind unterschiedlich, es gibt eine "Beta"-Steckverbindung, die ausschließlich Firewire-800-Geräten vorbehalten ist. Darüber hinaus gibt es jedoch auch "Bilingual"-Steckverbindungen, die über entsprechende Kabel sowohl den Anschluss von Firewire-400- als auch Firewire-800-Geräten erlauben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Outlander, House of Cards)
  2. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...
  3. ab je 2,49€ kaufen

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 9 - Hands On

Samsung hat das neue Galaxy Note 9 vorgestellt. Wir konnten uns das Smartphone vor der Vorstellung bereits anschauen.

Samsung Galaxy Note 9 - Hands On Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nur noch Wochenende Taz stellt ihre Printausgabe wohl bis 2022 ein
  2. Cybercrime Bayern rüstet auf im Kampf gegen Anonymität im Netz
  3. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten
  2. Getty Images KI-System hilft bei der Bildersuche
  3. OpenAI Roboterhand erhält Feinmotorik dank KI

    •  /