Abo
  • Services:

Texas Instruments: FireWire-Bauelemente für Heimvernetzung

Neue FireWire-Spezifikation überbrückt größere Entfernungen

Texas Instruments hat die ersten Produkte für den Schnittstellenstandard 1394b (FireWire) vorgestellt, mit denen man Computer und Audio-/Videogeräte (AV) miteinander vernetzen können soll. IEEE 1394b ermöglicht größere Reichweiten und höhere Leistung für Anwendungen in den Bereichen Heimvernetzung und Unterhaltung, wie beispielsweise Video- und Audioanlagen für das ganze Haus.

Artikel veröffentlicht am ,

"Die Menschen verbringen mehr Zeit zu Hause mit Videospielen, DVDs, HDTV und anderen Audio-/Video-Systemen. Dadurch wächst der Wunsch, diese Anwendungsbereiche zu verbinden und mehreren Benutzern im Haushalt zugänglich zu machen. Wir erleben daher eine starke Nachfrage nach 1394b-fähigen Produkten, mit denen sich Multimedia, Internet-Protokoll und Daten mit hohen Geschwindigkeiten über große Entfernungen innerhalb des Hauses übertragen lassen", so die Meinung von Belal Ahmad, Business Manager im Bereich Vernetzung von Unterhaltungselektronik bei TI.

Stellenmarkt
  1. engelbert strauss GmbH & Co. KG, Biebergemünd
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Der TSB41BA3 ist ein PHY-Baustein (Physical Layer Device) gemäß der zugelassenen Version des Standards IEEE 1394b-2002. Er besitzt drei Ports und erlaubt Geschwindigkeiten bis zu 400 MBit/s. Dieser PHY-Baustein nach IEEE 1394b-2002 bietet größere Übertragungsentfernungen bis zu 100 Meter über Cat5-Kabel, optische Glasfaser (GOF) oder Kunststoff-Glasfaser (POF).

Der TSB41BA3 ist abwärtskompatibel mit 1394a-Bausteinen und unterstützt sowohl das Data Strobe Encoding nach IEEE 1394a-2000 als auch das neue Encoding-Schema 8B/10B für 1394b-2002. Ferner lassen sich auch alle Kabeltopologien verwenden, da geschlossene Kreise automatisch erkannt und korrigiert werden.

Als Ergänzung für den TSB41BA3 führt TI auch den TSB17BA1-Transceiver ein, der eine Heimvernetzungslösung nach 1394b über Cat5-Kabel ermöglicht. Der TSB17BA1 ist ein Transceiver mit einem Anschluss und einer Übertragungsrate von 100 MBit/s, der speziell für 1394b-Verbindungen über Cat5-Kabel konzipiert wurde.

TI stellt Entwicklern Unterstützung durch Datenblätter, Referenz-Schaltungen, Implementierungsberichte, Layout-Beispiele mit Richtlinien sowie Empfehlungen für Software und 1394b-Tools zur Verfügung. Der TSB41BA3 soll ab sofort zum Einzelpreis von 6,50 US-Dollar (bei Abnahme von 1.000 Einheiten) erhältlich sein und wird im 80-poligen PFP-Gehäuse gefertigt. Der TSB17BA1 besitzt ein 24-poliges TSSOP-Gehäuse und kostet 2,50 US-Dollar pro Einheit bei Abnahme von 1.000 Einheiten.

Firewire-800-konforme Produkte basieren auf der IEEE-1394b-Spezifikation, die von den Mitgliedsunternehmen der 1394 Trade Association entwickelt wurde. 1394b soll Geschwindigkeiten von anfangs 800 Megabit/s bis hin zu 1,6 Gigabit/s und später gar 3,2 Gigabit/s unterstützen. Zudem sollen Firewire-Geräte mit 1394b-Daten mittels CAT-5-, Glasfaser- und anderen Kabelarten bis über 100 Meter weit übertragen können.

Unterschiede zwischen Firewire 400 - wie das "alte" Firewire nach IEEE-1394- Standard nun genannt wird - und Firewire 800 gibt es nicht nur in den Datentransferraten. Auch die Stecker sind unterschiedlich, es gibt eine "Beta"-Steckverbindung, die ausschließlich Firewire-800-Geräten vorbehalten ist. Darüber hinaus gibt es jedoch auch "Bilingual"-Steckverbindungen, die über entsprechende Kabel sowohl den Anschluss von Firewire-400- als auch Firewire-800-Geräten erlauben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei dell.com
  2. und Vive Pro vorbestellbar
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Genfer Autosalon 2018 - Bericht

Wir fassen den Genfer Autosalon 2018 im Video zusammen.

Genfer Autosalon 2018 - Bericht Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
    Ryzen 7 2700X im Test
    AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

    Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
    2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
    3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

    Physik: Maserlicht aus Diamant
    Physik
    Maserlicht aus Diamant

    Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
    Von Dirk Eidemüller

    1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
    2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
    3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

      •  /