Abo
  • Services:

Cobion: Anti-Spam Soft OrangeBox Mail 2.0 erhältlich

Schutz durch umfangreiche Spam-Datenbank

Cobion will mit einer eigens entwickelten Anti-Spam-Technologie der steigenden Flut von Werbemails die Stirn bieten. In einer weltweiten Testphase soll die Software sowohl von mittelständischen Unternehmen, von Konzernen mit mehreren tausend E-Mail-Nutzern als auch von ISPs mit privaten E-Mail-Konten getestet worden sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Schwerpunkte der Neuentwicklung richteten sich auf die Effektivität, die Performance und die Stabilität der neuen Filtersoftware. Um versehentliches Filtern eigentlich erwünschter E-Mails zu vermeiden, setzt man nicht auf eine Analyse von Schlüsselworten, sondern kombiniert zehn Verfahren zur Unterscheidung der relevanten E-Mails von Spam.

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical Deutschland AG, Höxter
  2. Heimerle + Meule GmbH, Pforzheim

Die Software prüft auf Grund inhaltlicher Analyse und vordefinierter Regeln die gesamte E-Mail, also auch Header, Body, Attachments und enthaltene Hyperlinks. So soll festgestellt werden können, aus welcher Inhaltskategorie eine Spam-Mail kommt, z. B. Glücksspiel, Erotik oder Finanzen.

Die Anti-Spam-Technik basiert auf einer Spam-Datenbank, mit der alle eingehenden E-Mails verglichen werden sollen. Die Cobion AG sammelt täglich tausende vermeintlicher Spams, die analysiert und bewertet werden. Jeder Nutzer der OrangeBox Mail 2.0 erhält viermal täglich ein Update aller als Spam entlarvten E-Mails, die neu in die Spam-Datenbank eingepflegt wurden.

Durch die Integration von Viren-Scannern per Schnittstelle, verbesserten Textanalysefunktionen, einer eigenen Administrationsoberfläche für problematische E-Mails und weiteren neuen Funktionen soll die OrangeBox Mail 2.0 einen Komplettschutz im Bereich E-Mail-Sicherheit gewähren, so der Hersteller.

Die Cobion OrangeBox Mail 2.0 soll ab sofort für Windows 2000 und Windows XP verfügbar sein. Die E-Mail-Lösung unterstützt den Exchange-Server 5.0 und 2000, den Lotus Domino Server sowie NT Domains, NT-Workgroups und LDAP und ist nutzerbasiert ab 1.190,- Euro für 25 Benutzer pro Jahr zuzüglich Wartung erhältlich. Diese beinhaltet alle Updates und Upgrades für die installierte Software. Weitere Informationen und eine kostenfreie 30-Tage-Test-Version können unter info@cobion.de angefragt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-37%) 37,99€
  2. (-57%) 12,99€
  3. (-58%) 24,99€
  4. 2,29€

Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

BMW i3s im Test: Teure Rennpappe à la Karbonara
BMW i3s im Test
Teure Rennpappe à la Karbonara

Mit dem neuen BMW i3s ist man zügig in der Stadt unterwegs. Zwar ist der Kleinwagen gut vernetzt, doch die Assistenzsysteme lassen immer noch zu wünschen übrig. Trotz des hohen Preises.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. R71-Seitenwagen BMW-Motorrad aus den 30er Jahren soll elektrifiziert werden
  2. SUV Concept iX3 zeigt BMWs elektrische Zukunft
  3. BMW Mini-Oldtimer mit E-Antrieb ausgerüstet

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

    •  /