• IT-Karriere:
  • Services:

Enter the Matrix über 2,5 Millionen Mal verkauft

Atari erfreut über weltweiten Erfolg des 3D-Action-Spiels zu "Matrix Reloaded"

Vom 3D-Action-Spiel "Enter The Matrix" hat Atari laut eigenen Aussagen seit seiner Veröffentlichung am 15. Mai 2003 über 2,5 Millionen Stück in Nordamerika, Europa und in der Region Asien-Pazifik verkauft. In Japan wird das für Playstation 2, Xbox, Gamecube und PC erhältliche Spiel zum zweiten Matrix-Kinofilm ab dem heutigen 19. Juni 2003 verkauft.

Artikel veröffentlicht am ,

Interessant ist, dass Atari zur Veröffentlichung des Spiels 4 Millionen Vorbestellungen angab, so dass die über 2,5 Millionen durchverkaufter Spiele - sofern der Rest nicht auf Japan oder andere Regionen fällt - eigentlich etwas unter den Erwartungen des Publishers liegen müssten. Nichtsdestotrotz sind 2,5 Millionen verkaufte Stück recht beachtlich.

Stellenmarkt
  1. Zühlke Engineering GmbH, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart
  2. Endress+Hauser Process Solutions AG, Freiburg im Breisgau

Das vom Atari-Studio Shiny Entertainment entwickelte "Enter The Matrix" wurde in enger Zusammenarbeit mit den für die Matrix-Filme verantwortlich zeichnenden Wachowski-Brüdern entwickelt. Es enthält nicht im Film zu sehende Videoszenen, die extra für das Spiel gedreht wurden. Atari geizt dabei nicht mit Eigenlob und bezeichnet das Spiel als Revolution in der interaktiven Unterhaltung, da es die Grenzen zwischen Filmhit und Videospiel stärker als irgendein Spiel zuvor verwische.

Näheres zum Atari-Spiel findet sich im entsprechenden "Spieletest: Enter The Matrix - Don't Believe The Hype" von Golem.de.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

hiTCH-HiKER 20. Jun 2003

so'n schrott so oft verkauft, respekt!

solid 20. Jun 2003

:) die richtige Buchstabe waere "F" also gekauft. Leider viel zu teuer fuer 54&#8364...

JohnMcClane 20. Jun 2003

Ja, schade was aus dem Spiel geworden ist. Das teuerste daran war wohl die Lizens. Ich...

FUBAR 20. Jun 2003

Eine Frühe Überlegung!

nico 19. Jun 2003

Vollkommen richtig, da kann ich mich (ohne Außnahme) anschließen. Wirklich schlim, reine...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3060 - Test

Schneller als eine Geforce RTX 2070, so günstig wie die Geforce GTX 1060 (theoretisch).

Geforce RTX 3060 - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /