Tools-Paket SystemWorks 3.0 für MacOS X kommt

Enthält aktuelle Versionen von Norton Utilities und Norton AntiVirus

Symantec bietet ab Ende Juni 2003 die Tools-Sammlung SystemWorks für MacOS X in der Version 3.0 an. Darin enthalten sind die beiden Werkzeug-Programme Norton Utilities 8.0 und Norton AntiVirus 9.0 für die MacOS-Plattform.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Programmbestandteil Norton Utilities 8.0 für MacOS lässt sich erkennen, welche gelöschten oder beschädigten Dateien wiederhergestellt werden können. Als weitere Neuerung laufen alle Programmkomponenten auch unter MacOS X und die Defragmentierung der Festplatte lässt sich zeitlich steuern. Die Programm-CD lässt sich bei einem Festplattenausfall entweder in MacOS 9 oder MacOS X starten.

Stellenmarkt
  1. Project Manager (m/w/d) Electronic Data Interchange/EDI
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim
  2. Leitung Projektmanagement IT (m/w/d)
    Waschbär GmbH, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Norton AntiVirus 9.0 für MacOS bekämpft auch PC-Viren und findet diese auch in komprimierten Dateien. Als Weiteres lassen sich verdächtige Dateien in Quarantäne schicken.

Symantec will SystemWorks 3.0 für MacOS X Ende Juni 2003 zum Preis von 149,95 Euro in den Handel bringen. Das Upgrade kostet 89,95 Euro. Einzeln kostet Norton Utilities 109,95 Euro und Norton AntiVirus 79,95 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


TRB 19. Jun 2003

Kann mich dem nur anschließen. Bei mir hat Nortons Disc Doctor unter Windows 98 vor ca. 3...

Sven Janssen 19. Jun 2003

Genau, der war auch ok. Aber auch nicht bugfrei. Der hat mir auch mal hier und da Dinge...

Proxion 19. Jun 2003

Ich weiß gar nicht, warum Symantec noch existiert. Scheinbar gibt es immer noch genoug...

Sven Janssen 19. Jun 2003

Ich habe die Norten Software noch nie unter OSX eingesetzt, da alles wunderbar...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard

Rund 20 Milliarden US-Dollar haben die Aktien von Sony verloren. Nun hat der Konzern erstmals den Kauf von Activision Blizzard kommentiert.

Microsoft: Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard
Artikel
  1. Parallel Systems: Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge
    Parallel Systems
    Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge

    Das Startup Parallel Systems will konventionelle Züge durch modulare Fahrzeuge mit eigenem Antrieb und Energieversorgung ersetzen.

  2. Digitale-Dienste-Gesetz: Europaparlament will Nutzertracking stark einschränken
    Digitale-Dienste-Gesetz
    Europaparlament will Nutzertracking stark einschränken

    Das Europaparlament hat den Entwurf des Digitale-Dienste-Gesetzes verschärft. Ein Komplettverbot personalisierter Werbung soll es aber nicht geben.

  3. Jahresbilanz: Durch das Vodafone-Kabelnetz liefen 48 Exabyte
    Jahresbilanz
    Durch das Vodafone-Kabelnetz liefen 48 Exabyte

    Unser neues Leben spielt sich tagsüber bei Microsoft Teams ab. Dann verlagern sich die Datenströme in Richtung der Server von Netflix und Amazon.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED (2021) 40% günstiger (u.a. 65" 1.599€) • WD Black 1TB SSD 94,90€ • Lenovo Laptops (u.a. 17,3" RTX3080 1.599€) • Gigabyte Mainboard 299,82€ • RTX 3090 2.399€ • RTX 3060 Ti 799€ • MindStar (u.a. 32GB DDR5-6000 389€) • Alternate (u.a. Samsung LED TV 50" 549€) [Werbung]
    •  /