Abo
  • Services:

HP mit 15,4-Zoll-Breitbild-Notebook

HP Compaq Business Notebook nx7000 für "breite" Anwendungen

Mit dem HP Compaq Business Notebook nx7000 hat das Unternehmen sein erstes Breitbild-Notebook auf den Markt gebracht. Das Notebook ist mit Intel-Centrino-Technik ausgerüstet und beinhaltet einen mobilen Pentium-1,4-GHz oder -1,6-GHz mit Intel-855PM-Chipset.

Artikel veröffentlicht am ,

HP Compaq nx7000
HP Compaq nx7000
Das Notebook ist mit einem ATI-Mobility-Radeon-9200-Grafikprozessor ausgestattet, der 32- oder 64-MByte VRAM nutzen kann. Der Hauptspeicher ist standardmäßig mit 512 MByte DDR (266-MHz) RAM ausgerüstet und kann bis zu 2 GByte aufgestockt werden. Das HP Compaq Business Notebook nx7000 ist mit einem 15,4-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.680 x 1.050 Pixel oder einem gleich großen Display mit 1.280 x 800 Pixel Auflösung bestellbar.

Stellenmarkt
  1. EVIATEC Systems AG, Ludwigsburg
  2. Qimia GmbH, Köln

Darüber hinaus gibt es die Wahlmöglichkeit zwischen einer 40 oder einer 60 GByte fassenden Festplatte und einem DVD/CD-RW-Combo-Laufwerk und einem DVD-ROM. Das Notebook ist mit einem integrierten Secure Digital (SD) Slot 3x USB 2.0, IEEE 1394, Parallelport, VGA und S-Video-Ausgang, einem 10/100-Netzwerkanschluss, einem V.92-Modem sowie zwei Type-II-PC-Card-Slots ausgerüstet. Darüber hinaus ist ein Intel-PRO/Wireless-2100-WLAN-Modul integriert, das 802.11b-kompatibel ist. Optional ist auch noch Bluetooth erhältlich.

Das HP Compaq Business Notebook nx7000 wiegt 3,25 Kilogramm und soll bis zu fünf Stunden mit seinem Akku netzunabhängig arbeiten können. Das Gerät misst 25,4 x 35,56 x 3,45 cm und ist in den USA ab 1.699,- US-Dollar zu haben. Europäische Daten liegen nicht vor.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. (-50%) 29,99€
  3. 59,99€
  4. 5€

Nicolas 27. Jul 2003

Damit kannst Du CD-R, CD-RW, DVD+R und DVD+RW's beschreiben und natürlich alle CD's und...

Fr33climber 22. Jul 2003

erste test unt erfahrungen und bilder hier: http://www.x1000forums.com ist das...

SRohde 19. Jul 2003

http://www.chip.de/news/c_news_10637786.html und hier ist ein guter thread http://www...

.dean 19. Jul 2003

wer hat das notebook getestet?! ein review würde mich auch interessieren.

mOgli 18. Jul 2003

Unterstütz das Laptop auch Multi-Monitoring? Wie ist den die maximale Auflösung auf einem...


Folgen Sie uns
       


Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler)

Die Handlung verraten wir nicht, trotzdem wollen wir das andersartige neue God of War besprechen. Zu diesem Zweck haben wir eine stellvertretende Mission herausgesucht, in der es nicht um die primäre Handlung geht. Ziel ist es, den Open-World-Ansatz zu zeigen, das Kampfsystem zu erklären und die Spielmechaniken zu verdeutlichen.

Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler) Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  2. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz
  3. Soziale Netzwerke Datenschlampereien mit HIV-Status und Videodateien

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /