• IT-Karriere:
  • Services:

Ultraportables Notebook HP Compaq nc4000 wiegt nur 1,75 Kilo

Trotzdem mit WLAN und Bluetooth ausgestattet

Hewlett-Packard hat mit dem HP Compaq nc4000 ein neues ultraportables Notebook vorgestellt, das mit Intel-Pentium-M-Prozessoren mit 1,3 GHz, 1,4 GHz, 1,5 GHz oder 1,6 GHz ausgeliefert wird.

Artikel veröffentlicht am ,

HP Compaq nc4000
HP Compaq nc4000
Das Gerät ist mit einem ATI-Radeon-IGP-350M-Grafikchip ausgerüstet, der 32 oder 64 MByte des System-DDR-SDRAMs nutzen kann. Das Notebook wird standardmäßig mit 256 MByte RAM und mit maximal 1 GByte DDR (266 MHz) RAM ausgeliefert. Als optischer Speicher steht über ein externes Modul ein 24x/10x/24x/8x-DVD/CD-RW-Combo-Laufwerk oder ein 24x-CD-RW-Brenner, ein 8x-DVD-ROM-Laufwerk oder ein 24x-CD-ROM-Laufwerk zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Das 12,1-Zoll-Display hat eine XGA-Auflösung. Das Gerät ist sowohl mit einer 30-GByte-Festplatte (4.200 U/min) als auch mit 40- oder 60-GByte-Platten mit 5.400 U/min bestellbar. Dazu kommen ein integriertes Bluetooth-Modul, Gigabit-Ethernet, ein V.92-Modem, ein SD-Card-Slot, zwei USB-2.0-Stecker und ein S-Video- und VGA-Ausgang sowie ein Type-II-PC-Card-Slot.

Das Notebook kann mit 802.11b oder 802.11 a/b WLAN bestellt werden. Mit einem Software-Update soll man bald auf 802.11g upgraden können.

Der sechszellige Lithium-Ionen-Akku soll rund 3,5 Stunden Laufzeit bieten. In Zusammenarbeit mit einem zweiten Akku sollen bis zu 7 Stunden erreicht werden können. Der HP Compaq nc4000 misst 27,94 x 23,368 x 2,75 cm und wiegt ungefähr 1,75 Kilogramm.

Die Geräte werden mit Microsoft Windows XP Professional Edition oder Microsoft Windows 2000 ausgeliefert. Der Einstiegspreis liegt bei 1.650,- US-Dollar. Europäische Daten sind noch nicht bekannt gegeben worden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 4,32€
  3. (-58%) 16,99€
  4. 11,99€

hiTCH-HiKER 19. Jun 2003

Mich würde eher die AMD-Version interessieren, weil deren Low Voltage CPU dasselbe...

hiTCH-HiKER 19. Jun 2003

VIEL zu dunkles Display, für den Einsatz außerhalb abgedunkelter Räume völlig ungeeignet!

Güllo 19. Jun 2003

l@@k at: samsung x10

kagi 19. Jun 2003

wenn sie mal was vernünftiges unter 2 kg mit ULV pentium M und optischem laufwerk...


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameravergleich 2019

Der Herbst ist Oberklasse-Smartphone-Zeit, und wir haben uns im Test die Kameras der aktuellen Geräte angeschaut. Im Vergleich zeigt sich, dass die Spitzengruppe bei der Bildqualität weiter zusammengerückt ist, es aber immer noch Geräte gibt, die sich durch bestimmte Funktionen hervortun.

Smartphone-Kameravergleich 2019 Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

    •  /