Bericht: SCO greift Linus Torvalds an

Torvalds habe eine lockere Einstellung gegenüber Urheberrechten

In der am Montag von SCO eingereichten erweiterten Klage gegen IBM erhebt SCO direkt Vorwürfe gegen Linux-Erfinder Linus Torvalds, das berichtet die New York Times. Torvalds habe eine lockere Einstellung gegenüber Urheberrechten, so das Blatt unter Berufung auf ein SCO-Papier.

Artikel veröffentlicht am ,

Eines der Probleme von Linux sei die Unfähigkeit oder der Unwillen von Linus Torvalds, die Urheberrechte und Ursprünge des eingereichten Quellcodes zu identifizieren. Wenn aus Unix kopierter Code eingereicht würde, hätte Torvalds keine Chance, diese Tatsache zu identifizieren.

SCO kritisiere dabei eine Mentalität des "nicht fragen, nichts sagen" in Bezug auf Urherberrechte, die es unter den Linux-Entwicklern gebe. So habe Torvalds in einer E-Mail an die Linux-Kernel-Mailingliste geäußert, "man könne und werde Patente ignorieren".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


H.Morgenegg 06. Nov 2003

SCO will ernten wo sie nicht gesäht haben. Typisch für Firmen oder sonstige Leute die nur...

Empire 14. Jul 2003

Ironie ist wohl was das viele nicht verstehen, nich?

Sven 06. Jul 2003

Was ist denn die OpenSource-Lizenz ? Meinst Du die GPL/LGPL ? Das sind Lizenzen für...

ShadowHunter 21. Jun 2003

An OpenSource kann man nicht direkt verdienen, man verdient man Service, nicht an der...

Michael 20. Jun 2003

Ich kann mir nicht ernsthaft vorstellen, daß irgendjemand Linux plattmachen will. Dieses...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wemax Go Pro
Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand

Der Wemax Go Pro setzt auf Lasertechnik von Xiaomi. Der Beamer ist klein und kompakt, soll aber ein großes Bild an die Wand strahlen können.

Wemax Go Pro: Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand
Artikel
  1. Air4: Renault 4 als Flugauto neu interpretiert
    Air4
    Renault 4 als Flugauto neu interpretiert

    Der Air4 ist Renaults Idee, wie ein fliegender Renault 4 aussehen könnte. Mit der Drohne wird das 60jährige Jubiläum des Kultautos gefeiert.

  2. Snapdragon 8cx Gen 3: Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel
    Snapdragon 8cx Gen 3
    Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel

    In Geekbench wurde der Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 3 gesichtet. Er kann sich mit Intel- und AMD-CPUs messen, mit Apples M1 aber wohl nicht.

  3. Mica statt Aero: Windows 11 bringt Transparenzeffekte zurück
    Mica statt Aero
    Windows 11 bringt Transparenzeffekte zurück

    Weitere Applikationen werden mit einem bekannten Designelement ausgestattet: Windows 11 implementiert Transparenzeffekte mit Mica.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /