• IT-Karriere:
  • Services:

Acer: Neue Notebook-Reihe mit mobilen Athlon-XP-Prozessoren

Preiswerte Modelle für mobile Anwender

Acer hat neue Notebooks der Aspire-Serie vorgestellt, die als mobile Lösung für kleinere Unternehmen und Privatanwender konzipiert wurden und mit mobilen AMD-Athlon-XP-M-Prozessoren arbeiten. Sie treten die Nachfolge der Aspire-1300-Serie an.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Aspire 1310 ist mit einem mobilen AMD-Athlon-XP-M-Prozessor (ab 1800+) ausgestattet, verfügt über ein 14,1- oder 15-Zoll-XGA-TFT-Display, einen S3-ProSavage8-Grafik-Chipsatz mit 8x AGP und ist mit 256 MByte DDR-266-RAM (erweiterbar bis 2.048 MByte) und einer Ultra-ATA/100-Festplatte ab 30 GByte sowie je nach Systemkonfiguration mit einem DVD/CD-RW- oder DVD-RW-Combo-Laufwerk ausgerüstet.

Acer Aspire 1310
Acer Aspire 1310
Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. PROSIS GmbH, verschiedene Standorte

Das Modell Aspire 1310XC mit 14,1-Zoll-TFT XGA, Mobile Athlon XP-M 1800+, 1x 256 MByte DDR (max. 2048), 30-GByte-Festplatte, DVD/CD-RW Combo, Floppy, bis zu 32 MB Shared Memory (VIA KN 266), LiIon-Akku, 56k-Modem, LAN, Firewire, S-Video-Out und 2x USB 2.0 soll 929,- Euro kosten.

Das Aspire 1314LC mit 15-Zoll-TFT XGA, Mobile Athlon XP-M 2400+, 2x 256 MByte DDR (max. 2048), 40-GByte-Festplatte, DVD/CD-RW Combo, Floppy-Laufwerk, bis zu 32 MB Shared Memory (VIA KN 266), LiIon-Akku, 56k-Modem, LAN, Firewire, S-Video-Out und 2x USB 2.0 soll 1.299,- Euro kosten.

Das Aspire 1315LC mit 15-Zoll-TFT XGA, Mobile Athlon XP-M 2500+, 2x 256 MByte DDR (max. 2048), 60-GByte-Festplatte, DVD/CD-RW Combo, Floppy-Laufwerk, bis zu 32 MB Shared Memory (VIA KN 266), LiIon-Akku, 56k-Modem, LAN, Firewire, S-Video-Out und 2x USB 2.0 ist für 1.399,- Euro erhältlich.

Alle oben genannten Geräte sollen ab sofort verfügbar sein, während hingegen das Aspire 1315LM erst ab Ende Juni 2003 im Handel sein soll. Das Aspire 1315LM mit 15-Zoll-TFT XGA, Mobile Athlon XP-M 2500+, 2x 256 MByte DDR (max. 2048), 60-GByte-Festplatte, DVD-RW, Floppy-Laufwerk, bis zu 32 MB Shared Memory (VIA KN 266), LiIon-Akku, 56k-Modem, LAN, Firewire, S-Video-Out und 2x USB 2.0 hat noch keine Preisempfehlung.

Die 14-Zoll-Geräte messen 319 mm x 260 mm x 33 mm und wiegen 2,9 kg, während die 15-Zoll-Geräte 330 mm x 267 mm x 35 mm groß sind und 3,1 kg wiegen. Die Laufzeiten sollen bei drei Stunden liegen, die Ladezeiten im Betrieb 4,5 Stunden. Alle Geräte werden mit XP Home, Norton AntiVirus und teilweise (nur DVD-Modelle) mit PowerDVD und die Geräte mit Brenner mit NTI CD-Maker ausgeliefert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...

Weasel 25. Aug 2003

Hy, Also, ich bin seid ca. 2 Wochen Besitzer eines Aspire 1312XC. Bisher auch rundum...

notman 20. Jun 2003

Und wie schaut's mit der Qualität bei der 420/430er Serie aus?!

kagi 19. Jun 2003

modellen. wer absolut keine kohle hat, der kann über den kauf eines IBM R40e nachdenken...

kagi 19. Jun 2003

der ibm R40 hat sowohl touchpad als auch trackpoint - man kann sich also aussuchen was...

stefan 19. Jun 2003

Mag ja sein, dass Notebooks von IBM besser sind, doch für manche ist der Preisunterschied...


Folgen Sie uns
       


55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test

Mit 120 Hz, 4K-Auflösung und 55-Zoll-Panel ist der AW5520qf ein riesiger Gaming-Monitor. Darauf macht es besonders Spaß, Monster in Borderlands 3 zu besiegen. Wäre da nicht die ziemlich niedrige Ausleuchtung.

55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test Video aufrufen
Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

    •  /