Abo
  • Services:

Schlag gegen Filmpiraterie - 16.000 DVDs beschlagnahmt

Europaweit operierender Ring von Wirtschaftskriminellen aufgedeckt

Kriminalbeamte haben in der 23. Kalenderwoche 2003 in Hannover bei einem 47-jährigen Videothekenbetreiber ostasiatischer Abstammung 16.000 DVDs mit Raubkopien neuester Kinofilme beschlagnahmt, darunter befanden sich Filme wie Matrix Reloaded, X-Man II, Dreamcatcher und Harry Potter II.

Artikel veröffentlicht am ,

Unter den gefundenen DVDs befinden sich auch Filme, die erst im Dezember 2003 in die deutschen Kinos kommen sollen. Allein der materielle Schaden beträgt ca. eine Million Euro. Nach Auskunft der GVU und ihrer Partnerorganisation FACT in England konnte aus eigenen Ermittlungsarbeiten die Verbindung des Tatverdächtigen zu einem europaweit operierenden Ring von Wirtschaftskriminellen hergestellt werden. Auch deshalb handelt es sich um den bundesweit bislang größten Schlag gegen Raubkopierer, die aktuelle Kinofilme auf DVD illegal verbreiten.

Ein Teil der sicher gestellten DVDs
Ein Teil der sicher gestellten DVDs
Stellenmarkt
  1. BENTELER Steel/Tube, Paderborn
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Zeugenhinweise brachten die Fahnder auf die Spur des Asiaten, der eine "Internetvideothek" an der Vahrenwalder Straße in Hannover betreibt. In unterschiedlichen Abständen hatte der Beschuldigte Lieferungen aus Hongkong bekommen.

Im Laufe der Ermittlungen wurde bekannt, dass vor kurzem drei Pakete nach London verschickt werden sollten. Diese Sendung konnte von den Beamten beschlagnahmt werden. Hierbei handelt es sich um Raubkopien von aktuellen Kinofilmen auf DVDs.

Am 11.06.2003 durchsuchten die Beamten auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover die Geschäftsräume und die Privatwohnung des Betreibers. Neben weiteren Raub-DVDs wurden auch so genannte Master für Kopieranstalten beschlagnahmt. Die Auswertung der sichergestellten Beweismittel sowie deren Herkunft ist noch nicht abgeschlossen.

Die DVDs waren offensichtlich für den englischen Markt bestimmt. Daher findet eine Zusammenarbeit mit dem New Scotland Yard und der dortigen FACT in London statt. Die Abteilung zur Bekämpfung von Urheberrechtsverletzungen hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein Ermittlungsergebnis der Beamten in Großbritannien steht bis dato noch aus.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)
  2. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test

Wir haben vier komplett kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel getestet. Mit dabei sind Apples Airpods, Boses Soundsport Free, Ankers Zolo Liberty Plus sowie Googles Pixel Buds. Dabei bewerteten wir die Klangqualität, den Tragekomfort und die Akkulaufzeit sowie den allgemeinen Umgang mit den Stöpseln.

Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

    •  /