Abo
  • Services:

Spieletest: EVE Online - So hätte Freelancer werden können

Dabei ist die Wahl der zahlreichen, in verschiedene Obergruppen aufgeteilten Fertigkeiten im Verlaufe des Spiels entscheidend, da der Erwerb neuer Fertigkeiten Geld und das Lernen neuer Fertigkeitsstufen Zeit kostet. Dies kann von mehreren Minuten über Stunden bis hin zu mehreren Spieltagen dauern. Zum Glück lernt der eigene Charakter aber auch, ohne dass man online ist, so dass es in EVE weniger auf das Sammeln von Erfahrungspunkten, sondern auf eine gute Zeitnutzung ankommt; insbesondere, wenn für die Nutzung bestimmter Technik benötigte Fertigkeiten auch andere Fertigkeiten in bestimmter Höhe voraussetzen. Da Raumschiffe, Ausrüstung und Fertigkeiten aber immer sehr genau angegeben sind, was zu ihrer Nutzung benötigt wird, findet man sich trotz der Komplexität ganz gut zurecht.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Berlin (Charlottenburg)

Dem Anfänger erklärt EVE Online per kleiner Einführung die grundlegende Steuerung des Spiels, einige Details findet man allerdings erst im Nachhinein heraus. Leider auch, weil die Hilfetexte im Spiel nicht immer eine Antwort präsentieren. In EVE Online wird alles mit der Maus gesteuert, auch die Flugrichtung des eigenen Raumschiffs, das man stets von außen sieht und das indirekt - also per Mausklicks - auf die richtige Bahn gelenkt wird.

Asteroiden-Schürfen im Anfänger-Schiff Velator
Asteroiden-Schürfen im Anfänger-Schiff Velator

Innerhalb eines Systems kann man zwischen Planeten, Stationen und Asteroidenfeldern hin und herfliegen, wobei für größere Entfernungen ein Warp-Antrieb genutzt wird. Bei Reisen zwischen Systemen werden Sprungtore genutzt. Die Navigation über die Sternenkarte fällt dabei etwas schwer - auf Grund der über 5.000 Systeme ist es ratsamer sich anzuschauen, was direkt in der eigenen Nähe liegt, oder den Namen eines bekannten Systems per Suchmaske einzugeben, es als Ziel einzustellen und dann den Autopiloten zu bemühen. Diesen kann man schließlich anweisen, möglichst kurze und womöglich auch mal gefährliche oder eher sichere Routen zu wählen.

Je niedriger die Sicherheitsstufe eines Systems ist, umso gefährlicher ist es in EVE Online für Anfänger und weniger robuste Schiffe: Nur in sicheren Systemen sorgen Polizeischiffe und Wächterkanonen für Ordnung, in weniger sicheren Systemen lauern hingegen eher Piraten - seien es computergesteuerte Piraten oder andere Spieler. Dafür halten die eher unsicheren Systeme aber auch die meisten Schätze parat - sei es in den Schiffen von Piraten oder seltenen Bodenschätzen in Asteroiden. Anfänger, die nicht auf die Sicherheitsstufe achten oder unbedacht die generell als aggressiven Akt empfundene Zielaufschaltung oder den Fracht-Scan nutzen, können sich in EVE Online übrigens schnell im Körper eines Klons und - wenn kein besserer Klon gekauft wurde - mit geringeren Fertigkeiten wiederfinden...

 Spieletest: EVE Online - So hätte Freelancer werden könnenSpieletest: EVE Online - So hätte Freelancer werden können 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. 119,90€
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  4. 915€ + Versand

Sergeant Marcus 21. Jul 2010

irre ma zu lesen wie das vor 7 Jahren alles angefangen hat, eve existiert immernoch...

ff@ff.de 12. Dez 2006

Hi, gehe auf eve-online.com, lade Dir das Cleint Programm rumter. Beselle einen "14 Tage...

FrankS 16. Aug 2006

Hallo, über wenn kann man am besten an das Game ran (rein)kommen? Gruß Frank

Stephan Becker 20. Feb 2006

Hallo zusammen. EVE ist immer noch Online und erfolgreicher denn je ! BTW, alles an...

per anhalter 06. Dez 2004

ich zocke jetzt seit 4 tagen eve und bin mega begeistert, ist viel besser als e&b (was ja...


Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

    •  /