Abo
  • Services:

Angetestet: Handsprings neues PalmOS-Smartphone Treo 600

Treo 600 mit SD-Card-Steckplatz und integrierter Digitalkamera

Handspring kündigt das neue PalmOS-Smartphone Treo 600 nun offiziell an, nachdem Anfang Juni 2003 bereits entsprechende Gerüchte die Runde machten, die sich damit in allen Details bestätigen. Damit dürfte der Treo 600 das letzte Gerät von Handspring sein, bevor das Unternehmen im Herbst dieses Jahres mit Palm fusioniert. Auf den Markt soll das Quad-Band-Gerät im September/Oktober 2003 kommen. Golem.de konnte bereits vorab einen Blick auf das Gerät werfen und schildert erste Eindrücke.

Artikel veröffentlicht am ,

Treo 600
Treo 600
Beim Treo 600 verzichtete Handspring auf eine Schutzklappe und machte das Gehäuse etwas schmaler. Ansonsten entspricht der Neuling in der Höhe und Dicke den bisherigen Treo-Modellen, wenn diese zugeklappt sind. Das PalmOS-Smartphone arbeitet in allen vier GSM-Netzen (850, 900, 1800 und 1900 MHz) und beherrscht GPRS für schnelle Datenverbindungen. Als Betriebssystem kommt das aktuelle PalmOS 5.2 zum Einsatz, während die bisherigen Treo-Modelle noch mit PalmOS 3.5x auskommen mussten, obgleich PalmOS 4 bereits lange auf dem Markt war.

Im Innern kommt ein ARM-basierter OMAP-310-Prozessor von Texas Instruments mit einer Taktrate von 144 MHz zum Einsatz. Für Applikationen und Daten besitzt das Gerät 32 MByte Speicher, der sich über den Steckplatz für SD-Cards und Multimedia-Cards (MMC) erweitern lässt. Durch Unterstützung des SDIO-Standards lassen sich Funktionserweiterungen wie etwa eine Bluetooth-SD-Card einbinden, denn auch der Neuling ist nicht mit einem Bluetooth-Chip ausgerüstet.

Treo 600
Treo 600
Im Treo 600 kommt ein verbesserter DSTN-Touchscreen zum Einsatz, der jedoch weiterhin nur mit einer Auflösung von 160 x 160 Bildpunkten ausgestattet ist. Alle übrigen am Markt befindlichen PalmOS-5-Geräte besitzen eine Auflösung von mindestens 320 x 320 Bildpunkten. Das Display lässt sich im direkten Sonnenlicht besser ablesen als beim Treo 270, bei dem dies zum Teil recht mühselig ist. Wie viele Farben das Display darstellen kann, nannte Handspring nicht. Die integrierte Digitalkamera arbeitet in VGA-Auflösung (640 x 480 Bildpunkte) und befindet sich auf der Rückseite des Geräts. Geknipste Bilder lassen sich dann per MMS versenden oder aber einem Kontakt im Adressbuch zuweisen, so dass man einen Anrufer am Foto erkennen kann.

Angetestet: Handsprings neues PalmOS-Smartphone Treo 600 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

KPTNY 09. Aug 2004

Dummes Zeug! Es gibt keine sog. stillen SMS, die die Sprachqualität im Sinne eines Echos...

martin 16. Mär 2004

das echo liegt nicht daran das dein handy assi ist sondern das die polizei dir während...

Stefan J. Schranz 13. Mär 2004

habe nach iPaq und Nokia 9210 den Treo 600. Es ist mit Abstand das beste Gerät in...

treopolis 11. Aug 2003

Naja, frueher war es halt so, dass man eine Nummer in Frankfurt angerufen hat...

Torsten 07. Aug 2003

Mein 270 ist mir sicherlich 20 mal auf Steinfußböden u.a. heruntergefallen und das...


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /