Angetestet: Handsprings neues PalmOS-Smartphone Treo 600

Treo 600
Treo 600
Um das Gerät trotz Mini-Tastatur schmaler zu bekommen, entschied sich Handspring, die Tasten enger zusammenzurücken und die Leerräume zwischen den Tasten einzusparen. Damit die Bedienbarkeit darunter nicht leidet, wurden die Tasten sehr stark gewölbt. So kann man die einzelnen Tasten gut erfühlen und läuft nicht Gefahr, die falschen Buchstaben zu treffen. Wie auch beim Treo 270 besitzt die Tastatur eine Beleuchtung, um damit auch bei Dunkelheit schreiben zu können. Wer bereits einen Treo mit Tastatur sein Eigen nennt, gewöhnt sich sehr schnell an die neue Klaviatur, die auch für Neulinge leicht zu erlernen ist.

Stellenmarkt
  1. Senior Softwareentwickler (m/w/d) in der Anwendungsentwicklung
    Allianz Technology SE, Unterföhring
  2. IT-Administrator (m/w/d) für Kommunikations- und Kollaborationslösungen
    Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
Detailsuche

Das von den alten Treo-Modellen bekannte seitliche Drehrad (Jog-Dial) wurde nicht wieder integriert. Als Ersatz hat Handspring einen 5-Wege-Navigator eingebaut, den man auch von den aktuellen Palm-Modellen kennt. Damit lässt sich das Gerät auch ohne Stift komfortabel bedienen, indem man alle Funktionen des PalmOS steuert. Wo früher das Drehrad saß, platzierte Handspring nun zwei Lautstärketasten, um darüber die Lautstärke des Lautsprechers während eines Telefonats zu regeln.

Treo-Tastatur
Treo-Tastatur
Der Neuling erhielt polyphone Klingeltöne, die nun auch mit sieben verschiedenen Lautstärkestufen ausreichend Spielraum liefern - die alten Treo-Modelle waren mit den lediglich zwei Lautstärke-Stufen sehr schwach bestückt. Für die Anrufsignalisierung steht erneut ein Vibrationsalarm zur Verfügung und die USB-Schnittstelle stammt von den bisherigen Treo-Modellen, so dass bestehendes Zubehör weiter verwendet werden kann.

Zum Telefonieren hält man sich das Gerät entweder mit der Display-Seite ans Ohr, verwendet die Freisprechfunktion oder nutzt ein Kabel-Headset. Leider beherrscht der Neuling keine Sprachanwahl, womit die Verwendung der Freisprechfunktion und des Headsets stark eingeschränkt wird. Schließlich muss man für jeden abgehenden Anruf das Gerät erst in die Hand nehmen und kann es nicht etwa steuern, wenn es in einer Tasche verstaut ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Angetestet: Handsprings neues PalmOS-Smartphone Treo 600Angetestet: Handsprings neues PalmOS-Smartphone Treo 600 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


KPTNY 09. Aug 2004

Dummes Zeug! Es gibt keine sog. stillen SMS, die die Sprachqualität im Sinne eines Echos...

martin 16. Mär 2004

das echo liegt nicht daran das dein handy assi ist sondern das die polizei dir während...

Stefan J. Schranz 13. Mär 2004

habe nach iPaq und Nokia 9210 den Treo 600. Es ist mit Abstand das beste Gerät in...

treopolis 11. Aug 2003

Naja, frueher war es halt so, dass man eine Nummer in Frankfurt angerufen hat...

Torsten 07. Aug 2003

Mein 270 ist mir sicherlich 20 mal auf Steinfußböden u.a. heruntergefallen und das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Rocket 1
3D-Druck vom Kopf auf die Füße gestellt

Eine der interessantesten Crowdfunding-Kampagnen für 3D-Drucker seit Jahren lässt einige wichtige Fragen offen.
Von Elias Dinter

Rocket 1: 3D-Druck vom Kopf auf die Füße gestellt
Artikel
  1. Amazon Alexa: Neuer Echo Show 15 mit Personenerkennung kommt im Februar
    Amazon Alexa
    Neuer Echo Show 15 mit Personenerkennung kommt im Februar

    Mit dem Echo Show 15 will Amazon smarte Displays neu erfinden. Der Alexa-Neuling soll auf eine Nutzung durch mehrere Personen hin optimiert sein.

  2. Activision Blizzard: Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?
    Activision Blizzard
    Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?

    Playstation als Verlierer und Exklusivspiele für den Xbox Game Pass: Golem.de über die bislang größte Übernahme durch Microsoft.
    Eine Analyse von Peter Steinlechner

  3. Tesla Gigafactory Berlin: Brandenburgs Regierung sieht Wasserversorgung gesichert
    Tesla Gigafactory Berlin
    Brandenburgs Regierung sieht Wasserversorgung gesichert

    Der Wasserverband sieht die Trinkwassermenge durch die geplante Tesla-Fabrik in Gefahr, die Landesregierung sieht das anders.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED (2021) 40% günstiger (u.a. 65" 1.599€) • WD Black 1TB SSD 94,90€ • Gigabyte Mainboard 299,82€ • RTX 3090 2.399€ • Roccat Gaming-Tastatur 105€ • RTX 3060 Ti 799€ • MindStar (u.a. 32GB DDR5-6000 389€) • Alternate Deals (u.a. Samsung LED TV 50" 549€) [Werbung]
    •  /