Abo
  • Services:

Trolltech stellt Qt-Version 3.2 vor

QT 3.2 mit schnellerer Font-Rendering-Engine und Treibern für IBMs DB2

Trolltech hat jetzt die Version 3.2 seines plattformunabhängigen C++-Applikations-Frameworks Qt vorgestellt. Qt erlaubt es, Applikationen mit der gleichen Code-Basis nativ auf Windows, Linux/Unix und MacOS X laufen zu lassen. Qt stellt unter anderem die Basis für den Linux-Desktop KDE dar.

Artikel veröffentlicht am ,

Obwohl die Version 3.2 in erster Linie eine Verbesserung der zahlreichen vorhandenen Funktionen in Qt darstellt, bietet sie einige wesentliche Erweiterungen. Unter anderem wurde die SQL-Unterstützung in Qt 3.2 um Treiber für DB2 von IBM mit vollständiger Unterstützung für gespeicherte Prozeduren und erweiterte Verbindungs-Parameter erweitert sowie die Eingabe und das Rendering indischer Schriften integriert.

Stellenmarkt
  1. IT des Bezirks Oberbayern GmbH, München
  2. GK Software SE, Berlin, Hamburg, Schöneck, St. Ingbert

Darüber hinaus verfügt Qt 3.2 über eine vollständig überarbeitete, schnellere Font-Rendering-Engine. Der Qt Designer bietet zudem in der Version 3.2 einen visuellen Menü-Editor und unterstützt die Integration komplexer, spezieller Container Widgets (wie spezieller Tab Widgets) sowie die Integration von ActiveQt. Die Qt-Motif-Integration wurde darüber hinaus durch zusätzliche Dokumentation und Code Samples erweitert. Die erstmals in Version 3.1 eingeführte Motif-Integration soll eine feinstufige Migration komplexer Legacy-Anwendungen auf Qt erlauben.

Der Qt Assistant wurde mit größerer Anpassungsfähigkeit ausgestattet, was es Entwicklern erlauben soll, den Qt Assistant in eigene Anwendungen zu integrieren und diese so um ein leistungsstarkes Hilfe-System zu erweitern.

Zudem wurde die Qt Library um einige neue Klassen ergänzt, darunter QSplashScreen (Applikationen können mit Splash Screens versehen werden), QToolBox (eine Toolbox, die eine Reihe von Tabbed Widgets bietet) und QThreadStorage (Unterstützung für die Speicherung von Thread-Daten).

Qt 3.2 soll voraussichtlich im Laufe des Juli 2003 verfügbar sein. Open-Source-Entwicklern für Unix/Linux und MacOS X wird QSA kostenfrei angeboten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Gently 17. Jun 2003

Es ist nun mal *der* Linux-Desktop ;-) Es würde mich wundern, wenn nicht 90% aller KDE...

Anonymer 17. Jun 2003

nun, ich mokiere mich ja über die Bezeichnung "Linux-Desktop", nicht darüber wessen Basis...

CRConrad 17. Jun 2003

Ein Anonymer regte sich auf -- offenbar über den Satz "Qt stellt unter anderem die...

Anonymer 17. Jun 2003

Seit wann ist KDE "DER" GNU/Linux-Desktop? Auf der KDE-Startseite steht nur ein einziges...


Folgen Sie uns
       


Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018)

Die biegbaren Displays von Royole bieten auch an der Bruchkante ein sehr gutes Bild. Wann ein Endverbraucherprodukt mit einem derartigen flexiblen Bildschirm auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018) Video aufrufen
Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

    •  /