Abo
  • Services:

Zwei Clié-Modelle mit drehbarem Display für US-Markt geplant

Clié NX73V und NX80V mit abnehmbarem CompactFlash-Steckplatz und Digitalkamera

Auf den Seiten des US-amerikanischen Sony-Shops können ab sofort zwei neue Clié-Modelle vorbestellt werden, die von Sony noch nicht offiziell angekündigt wurden. Die beiden PalmOS-PDAs NX73V und NX80V stecken in einem Gehäuse der NX-Serie, das ein drehbares Display und eine Mini-Tastatur besitzt und damit dem Clié NX70V ähnelt. Beide Modelle verfügen über eine integrierte Digitalkamera und einen einklappbaren Steckplatz für CompactFlash-Karten. Zumindest der Clié NX73V wird auch in Deutschland in die Regale kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Clié NX73V
Clié NX73V
Der Clié NX73V besitzt einen nicht näher spezifizierten ARM-Prozessor, der mit einer Taktrate von 200 MHz läuft, PalmOS 5.0 und 16 MByte Speicher, wovon allerdings nur 11 MByte zur freien Verfügung stehen. Eine integrierte Digitalkamera schafft eine Auflösung von 310.000 Pixeln und schießt Bilder in VGA-Auflösung mit 640 x 480 Bildpunkten, wobei auch Videoclips im MPEG4-Format aufgezeichnet werden können.

Inhalt:
  1. Zwei Clié-Modelle mit drehbarem Display für US-Markt geplant
  2. Zwei Clié-Modelle mit drehbarem Display für US-Markt geplant

Über einen Steckplatz im CompactFlash-II-Format lässt sich mit den neuen Modellen nicht nur die von Sony angebotene WLAN-Karte verwenden, sondern es können auch normale CF-Speicherkarten genutzt werden. Bislang war dafür ein kostenpflichtiger Treiber eines anderen Anbieters notwendig, während Sony das nun von Haus aus anbietet, allerdings mit nicht näher erläuterter, eingeschränkter Unterstützung. Anders als beim Clié NX70V soll sich der CF-Steckplatz nun in das Gehäuse klappen lassen, wenn der Steckplatz nicht benötigt wird, so dass das Gerät entsprechend dünn bleibt.

NX73V - Draufsicht
NX73V - Draufsicht
Der ebenfalls integrierte Memory-Stick-Steckplatz unterstützt auch den Memory Stick Pro, um Speicherkarten mit höherer Speicherkapazität nutzen zu können. Das dreh- und klappbare Farb-Display liefert eine Auflösung von 320 x 480 Bildpunkten bei 65.536 Farben. Die vier Hardware-Knöpfe wurden nun auf die Display-Seite verfrachtet, während diese bei den bisherigen Modellen nur nach dem Aufklappen erreichbar waren und sich oberhalb der Mini-Tastatur befanden. Zum Lieferumfang des NX73V gehört ein mit einer Fernbedienung versehener Kopfhörer, da die üblichen MP3-Funktionen von Sony auch hier integriert sind.

Zwei Clié-Modelle mit drehbarem Display für US-Markt geplant 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  3. 1,29€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

ip (Golem.de) 19. Jun 2003

Huhu, nochmals einen herzlichen Dank für den wertvollen Hinweis. Ich habe die News...

matze_xxl 19. Jun 2003

Hallo! Wie ich in einem Forums-Artikel bei Nexave gelesen habe, wurde der PEG-NX73V/E...

ip (Golem.de) 19. Jun 2003

Hi, vielen Dank für den Hinweis. Eine entsprechende News dazu gibt es ab sofort hier...

matze_xxl 18. Jun 2003

Hallo! Zumindest wenn man dem Webshop von Sony (http://shop.sonystyle-europe.com) glaubt...


Folgen Sie uns
       


E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream

Neue Hardware (PC, Konsolen, Handhelds) sind auf der diesjährigen E3 in Los Angeles wohl nicht zu erwarten, oder doch? Diese und andere spannende Fragen zur Messe diskutieren die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek im Livestream.

E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
    3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
    2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

      •  /