Abo
  • Services:

SanDisk will Memory Sticks aller Sorten verkaufen

Sony und SanDisk weiten Zusammenarbeit aus

SanDisk und Sony haben sich über eine Ausweitung ihrer Kooperation bezüglich des von Sony entwickelten Speicherkartenformats Memory Stick geeinigt. SanDisk will demnach noch in diesem Quartal mit der Produktion und dem Verkauf von Memory Sticks aller Sorten beginnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits seit September 2001 arbeiten beide Unternehmen zusammen und kündigten im Januar 2003 den gemeinsam entwickelten MemoryStick Pro an, der auch von SanDisk produziert wird. Nun erweitern die Unternehmen ihre Zusammenarbeit, was es SanDisk erlaubt, auch andere Memory-Stick-Varianten einschließlich Memory Stick, Memory Stick Duo, Memory Stick mit "Memory Select Function" und Memory Stick I/O unter der Marke SanDisk zu produzieren und zu vertreiben.

Zudem wollen die Unternehmen gemeinsam das Memory-Stick-Format in der Industrie promoten. SanDisk gehört neben Panasonic und Toshiba zudem zu den Initiatoren des Konkurrenzformats SD Memory Card.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD
  2. 85,55€ + Versand
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Franz 09. Jun 2004

hab mir grad nen Sandisk 256MB memory-stick angeschafft. funktioniert hervorragend in...

th2.x 28. Jul 2003

Und wo kriegt man dann ne Auswahl verschiedener Memory Sticks Anbieter her? Als ich die...

Archmage 17. Jun 2003

Tssss, wer macht den Ernsthaft was mit Memory Sticks...


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Lieferflatrate Otto Up: Otto ist chancenlos gegen Ebay und Amazon
Lieferflatrate Otto Up
Otto ist chancenlos gegen Ebay und Amazon

Der Versandhändler Otto bietet neuerdings eine Lieferflatrate an und will so mit Amazon und Ebay mithalten. Die Otto Up genannte Option enttäuscht uns aber mit zu vielen Einschränkungen.
Eine Analyse von Ingo Pakalski


    Porsche Design Mate RS im Test: Das P20 Pro in wahnwitzig teuer
    Porsche Design Mate RS im Test
    Das P20 Pro in wahnwitzig teuer

    In Deutschland kostet Huaweis Porsche Design Mate RS 1.550 Euro - dafür bekommen Käufer technisch ein P20 Pro, das ähnlich aussieht wie das Mate 10 Pro. Den Aufpreis von 800 Euro halten wir trotz neuer Technologien für aberwitzig, ein Luxusgerät ist das Smartphone für uns nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Low Latency Docsis Huawei will Latenz von 1 Millisekunde im Kabelnetz erreichen
    2. Cloud PC Huawei streamt Windows 10 auf Smartphones
    3. Android Keine Bootloader-Entsperrung mehr bei Huawei-Geräten

    IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
    IT-Jobs
    Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

    Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
    Ein Bericht von Juliane Gringer

    1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
    2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
    3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

      •  /