Abo
  • Services:
Anzeige

PeopleSoft bessert J.D.-Edwards-Übernahmeangebot auf

Offener Brief des CEO an Aktionäre

PeopleSoft hat sein ursprüngliches Angebot an die Aktionäre von J.D. Edwards aufgebessert. Im Rahmen der Übernahme sollen sie 14,33 US-Dollar pro Aktie erhalten. Insgesamt sind dies 1,75 Milliarden US-Dollar. Zudem hat der PeopleSoft-CEO Craig A. Conway zur Klarstellung der eigenen Position in diversen Zeitungen weltweit einen Brief veröffentlichen lassen, in dem er nicht nur das Übernahmeangebot von Oracle zurückweist, sondern seine Kunden auch vor den Kosten einer Oracle-Umstellung warnt.

Anzeige

Für die Übernahme von J.D. Edwards wurden 863 Millionen US-Dollar in Cash und 52,6 Millionen neuer PeopleSoft-Aktien bereitgestellt. Insgesamt stehen 122,4 Millionen J.D.-Edwards-Aktien aus.

Vorher wurden nur 1,7 Milliarden US-Dollar geboten. Jeder J.D.-Edwards-Aktionär hat das Recht, je nach Zuteilung entweder Bargeld oder den Umtausch seiner Aktien in Anteile von PeopleSoft-Aktien zu wählen.

Zusammen erzielen die beiden Unternehmen einen jährlichen Umsatz von 2,8 Milliarden US-Dollar, beschäftigen mehr als 13.000 Mitarbeiter und bedienen rund 11.000 Kunden in 150 Ländern. J.D. Edwards soll dabei in Zukunft als Tochter von PeopleSoft weiterarbeiten.

PeopleSoft bessert J.D.-Edwards-Übernahmeangebot auf 

eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wirecard Acceptance Technologies GmbH, Aschheim
  2. STAUFEN.AG, Köngen
  3. ESCRYPT GmbH - Embedded Security, Bochum
  4. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden


Anzeige
Top-Angebote
  1. 949,00€
  2. 189€ (Bestpreis)

Folgen Sie uns
       

  1. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  2. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  3. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  4. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  5. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  6. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  7. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  8. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  9. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  10. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Re: nur Windows 10, nur Windows Store?

    DreiChinesenMit... | 18:51

  2. Re: Lebensmittel auf dem Land liefern..

    Bitfuchs | 18:50

  3. Gut so

    Shik3i | 18:50

  4. Re: Finde ich gut

    RipClaw | 18:44

  5. Re: Die Performance war auch schon bei AoE2HD...

    Lasse Bierstrom | 18:42


  1. 18:27

  2. 18:09

  3. 18:04

  4. 16:27

  5. 16:00

  6. 15:43

  7. 15:20

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel