Abo
  • Services:
Anzeige

Neue CompactFlash-Spezifikation verabschiedet (Update)

Version 2.0 soll Datenrate auf bis zu 16 MByte pro Sekunde hochschrauben

Die CompactFlash Association (CFA) hat mit der CompactFlash-2.0-Spezifikation einen neuen Standard für die vor allem in Mobilgeräten wie PDAs und Digitalkameras verbreiteten Speicher-Interfaces vorgestellt, die vor allem einen erhöhten Datentransfer mit sich bringen soll.

Anzeige

Version 2.0 erhöht die CompactFlash-Interface-Datentransferrate von 8 MByte pro Sekunde auf 16 MByte pro Sekunde und bleibt dennoch abwärtskompatibel zum etablierten Standard. Ältere Hostsysteme sollen mit entsprechenden 2.0-CF-Karten mit 8 MByte pro Sekunde arbeiten können und umgekehrt sollen langsame CF-Karten mit 2.0-Hostsystemen kommunizieren. Die Spezifikation kann auf der Website der CompactFlash Association heruntergeladen werden.

Obwohl beispielsweise Flash-Speicher nur mit Datentransferraten von 5 bis 7 MByte pro Sekunde arbeiten, hat man sich entschlossen, den Bus entsprechend schnell zu gestalten, um künftigen Entwicklungen nicht im Wege zu stehen, heißt es von der CompactFlash Association.

Ende 2003 soll noch ein DMA-Interface-Modus und im Jahre 2004 Ultra DMA 33 hinzukommen. Der DMA-Modus soll die Prozessoren entlasten, während das Ultra DMA 33 Interface die Datentransferrate ein weiteres Mal auf 33 MByte pro Sekunde hochschrauben soll, was damit vor allem für schnellere CF-Festplatten ideal wäre.

Nachtrag vom 17. Juni 2003 um 15:40 Uhr:
Wie einige Golem.de-Leser bereits richtig vermuteten, ist uns ein Fehler bei der Datenrate unterlaufen. Anstelle von MBit handelt es sich in der Tat um MByte - was auch deutlich realistischer klingt. Der Fehler ist nun korrigiert.


eye home zur Startseite
grübel 20. Jun 2003

Hallo, 1 Byte sind doch 8 Bit. Und 33 MBit durch 8 teilen...(???) Und die CF-Karten sind...

ip (Golem.de) 18. Jun 2003

ich verstehe die Verwirrung nicht. Am Ende des Artikels ist es doch erläutert: Nachtrag...

Sinner 17. Jun 2003

Im Titel steht das der Standard den Durchsatz auf 16 MBit/s erhöht, weiter unten steht...

Tantalus 17. Jun 2003

Na gut, da magst Du u.U. recht haben. Aber bereits sich bereits jetzt auf in der Zukunft...

Peacemaker 17. Jun 2003

du musst durch 8 dividieren und nicht multiplizieren und dma ist ja eigentlich bei...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf
  2. Süddeutsche Krankenversicherung a.G., Fellbach bei Stuttgart
  3. DATAGROUP Köln GmbH, München
  4. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Normalpreis 250€)
  2. für 699€ statt 799€
  3. 158€ (Vergleichspreis 202€)

Folgen Sie uns
       

  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Hallo aus dem 1G-Land

    johnDOE123 | 18:01

  2. Re: Firefox 57 - Tableiste verbergen

    Iccarus82 | 18:01

  3. Re: "fehlenden Tiefbaukapazitäten *in Deutschland*"

    thinksimple | 17:59

  4. Re: Sollen sie halt ihre eigenen Tiefbaufirmen...

    thinksimple | 17:56

  5. Re: Intel und AMD teilen sich den Markt - keine...

    the_second | 17:55


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel