Abo
  • Services:

Neue CompactFlash-Spezifikation verabschiedet (Update)

Version 2.0 soll Datenrate auf bis zu 16 MByte pro Sekunde hochschrauben

Die CompactFlash Association (CFA) hat mit der CompactFlash-2.0-Spezifikation einen neuen Standard für die vor allem in Mobilgeräten wie PDAs und Digitalkameras verbreiteten Speicher-Interfaces vorgestellt, die vor allem einen erhöhten Datentransfer mit sich bringen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Version 2.0 erhöht die CompactFlash-Interface-Datentransferrate von 8 MByte pro Sekunde auf 16 MByte pro Sekunde und bleibt dennoch abwärtskompatibel zum etablierten Standard. Ältere Hostsysteme sollen mit entsprechenden 2.0-CF-Karten mit 8 MByte pro Sekunde arbeiten können und umgekehrt sollen langsame CF-Karten mit 2.0-Hostsystemen kommunizieren. Die Spezifikation kann auf der Website der CompactFlash Association heruntergeladen werden.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Obwohl beispielsweise Flash-Speicher nur mit Datentransferraten von 5 bis 7 MByte pro Sekunde arbeiten, hat man sich entschlossen, den Bus entsprechend schnell zu gestalten, um künftigen Entwicklungen nicht im Wege zu stehen, heißt es von der CompactFlash Association.

Ende 2003 soll noch ein DMA-Interface-Modus und im Jahre 2004 Ultra DMA 33 hinzukommen. Der DMA-Modus soll die Prozessoren entlasten, während das Ultra DMA 33 Interface die Datentransferrate ein weiteres Mal auf 33 MByte pro Sekunde hochschrauben soll, was damit vor allem für schnellere CF-Festplatten ideal wäre.

Nachtrag vom 17. Juni 2003 um 15:40 Uhr:
Wie einige Golem.de-Leser bereits richtig vermuteten, ist uns ein Fehler bei der Datenrate unterlaufen. Anstelle von MBit handelt es sich in der Tat um MByte - was auch deutlich realistischer klingt. Der Fehler ist nun korrigiert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...
  2. (u. a. Conjuring 2, Hacksaw Ridge, Snowden, The Accountant)

grübel 20. Jun 2003

Hallo, 1 Byte sind doch 8 Bit. Und 33 MBit durch 8 teilen...(???) Und die CF-Karten sind...

ip (Golem.de) 18. Jun 2003

ich verstehe die Verwirrung nicht. Am Ende des Artikels ist es doch erläutert: Nachtrag...

Sinner 17. Jun 2003

Im Titel steht das der Standard den Durchsatz auf 16 MBit/s erhöht, weiter unten steht...

Tantalus 17. Jun 2003

Na gut, da magst Du u.U. recht haben. Aber bereits sich bereits jetzt auf in der Zukunft...

Peacemaker 17. Jun 2003

du musst durch 8 dividieren und nicht multiplizieren und dma ist ja eigentlich bei...


Folgen Sie uns
       


Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018)

Die WSD-F30 von Casio ist eine Smartwatch, die sich besonders gut fürs Wandern eignen soll. Sie zeigt verschiedene Messwerte an - auch auf einem zweiten LC-Display.

Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /