Abo
  • Services:

Portable Dreamcast-Clones in Hongkong aufgetaucht

Ohne Erlaubnis von Sega produziertes Gerät wird exklusiv in Hongkong verkauft

Wie der Videospiel-Versender Lik Sang mitteilte, ist in Hongkong ein tragbares Modell der Dreamcast-Konsole aufgetaucht. Das "Treamcast" getaufte Gerät verfügt über ein klappbares, hintergrundbeleuchtetes Farb-LCD und ist voll kompatibel zu Segas nicht mehr hergestellter Dreamcast. Es gibt nur einen Haken: Die in Massenproduktion gegangene Treamcast wird ohne Zustimmung von Sega gefertigt.

Artikel veröffentlicht am ,

'Treamcast'
'Treamcast'
Der tragbare Dreamcast-Clone basiert auf einem modifizierten Dreamcast-Design mit speziellem Gehäuse für die Nutzung unterwegs. Die von Sega stammende Firmware soll kompatibel zu US-Spielen sein. Unter dem aufklappbaren Deckel der Treamcast befindet sich das LCD, das mit einem Helligkeitsregler ausgestattet ist. An der rechten Seite des GD-ROM-Laufwerks befindet sich Lik Sang zufolge ein Lautstärkeregler, mit welchem der ebenfalls integrierte Lautsprecher- und Kopfhörer-Anschluss gesteuert werden kann.

Stellenmarkt
  1. Schuler Pressen GmbH, Erfurt
  2. Symgenius GmbH & Co. KG, Düsseldorf, Bad Gandersheim

Dem Gerät liegen eine Nylon-Tragetasche, zwei Gamepads, eine Fernbedienung für den in die Treamcast integrierten Video-CD- und MP3-Abspielmodus, ein Netzteil für das LCD und ein Adapter zum Betrieb der Konsole im Auto bei. Das Treamcast-Logo hat der von Lik Sang nicht namentlich genannte Hersteller übrigens vom originalen Dreamcast-Logo entliehen, nur dass es sich nicht um eine runde, sondern eine eckige Spirale handelt.

Laut Lik Sang ist die ohne Erlaubnis gefertigte und somit Urheberrechte bzw. Patente von Sega verletzende Hardware derzeit nur in Hongkong erhältlich und kostet dort zwischen 1.200 und 1.500 Hongkong-Dollar, was umgerechnet rund 130 bis 165 Euro entspricht. Für Lik Sang ist dies der Beweis, dass die Dreamcast lange nicht tot ist - und man befindet sich in Verhandlungen mit dem Treamcast-Hersteller, um eventuell eine legale Version des interessanten Geräts auf den Markt bringen zu können. Näheres dazu konnte Lik Sang auf Nachfrage von Golem.de allerdings noch nicht sagen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€
  2. 229,90€ + 5,99€ Versand
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de
  4. 249,90€ + Versand (im Preisvergleich über 280€)

F. Urz 14. Aug 2003

Du hast Recht behalten! :-)

Michael M. 08. Aug 2003

Also ich weiss ja nicht was Du mit den Frauen machst!???

yuroki 17. Jun 2003

falsch, der vergleich hinkt! mädels in dem alter haben heute schon ihren sechsten freund...

Angel 17. Jun 2003

ich hab das gestern auch (allerdings direkt bei lik-sang.com) gelesen, halte davon aber...

Frank Irsch 17. Jun 2003

"Kommentar" is maskulin, also heißt es "toller Kommentar". Und "wäre" schreibt man ohne h.


Folgen Sie uns
       


Hyundai Ioniq - Test

Wir sind den elektrisch angetriebenen Hyundai Ioniq ausgiebig Probe gefahren.

Hyundai Ioniq - Test Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
    Ryzen 7 2700X im Test
    AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

    Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
    2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
    3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

    Physik: Maserlicht aus Diamant
    Physik
    Maserlicht aus Diamant

    Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
    Von Dirk Eidemüller

    1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
    2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
    3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

      •  /