Abo
  • Services:

MIPS stellt neue Mikroarchitektur vor

MIPS32 24K als Basis für künftige Embedded-Systeme

MIPS Technologies hat mit MIPS32 24K eine neue flexible Mikroarchitektur für SOC-Designs (System on a Chip) vorgestellt. MIPS32 24K soll die Basis für künftige Produkte von MIPS darstellen, die neben hoher Performance bei geringem Stromverbrauch vor allem verminderte Fertigungskosten nach sich ziehen sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Möglich werde dies durch die hohe Flexibilität der Chips, die es Entwicklern erlaubt, Funktionen statt in Hardware nun in Software zu integrieren. Damit sei es möglich, die Chips mit zusätzlichen Funktionen auszustatten, ohne dass zusätzliche Kosten für neue Masken ausgeben zu müssen. Dabei soll die neue Architektur auch für kommende Herstellungsprozesse gerüstet sein und so über die aktuellen 0,13 Mikron hinaus skalieren.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Bosch Gruppe, Hildesheim

Dabei zielt die MIPS32-24K-Mikroarchitektur vor allem auf Embedded-Geräte wie Set-Top-Boxen oder digitale Fernseher ab.

Die Chips verfügen über eine achtstufige Pipeline und laufen bei Fertigung in einem 0,13-Mikron-Prozess im schlechtesten Fall mit 400 bis 550 MHz. Eine Hardware-basierte Unterstützung für kohärente Caches soll zudem den Einsatz mehrerer Prozessoren in einem System erlauben. Darüber hinaus soll die neue Architektur kompatibel zur Standard-MIPS32-Architektur sein, so dass bestehende Software auch auf der neuen Architektur genutzt werden kann.

Erste Derivate auf Basis der MIPS32-24K-Mikroarchitektur will MIPS im vierten Quartal an Kunden ausliefern. Ab dem ersten Quartal 2004 will man die Architektur dann generell zur Lizenzierung anbieten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...
  2. (u. a. Conjuring 2, Hacksaw Ridge, Snowden, The Accountant)
  3. (u. a. Steelseries Arctis 5 Headset 79,90€, VU+Solo 2 SAT-Receiver 164,90€, Intenso 960-GB-SSD...
  4. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...

Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /