Abo
  • Services:

Seagate liefert wieder eigene Notebook-Festplatten

Momentus-Serie mit 5.400 Umdrehungen pro Minute und optionalem 8-MByte-Cache

Nachdem Seagate seit 1998 keine Notebook-Festplatten mehr angeboten hat, steigt der Hersteller nun wieder in den Markt ein. Anstatt Modelle mit den noch üblichen 4.200 Umdrehungen pro Minute einzuführen, bietet Seagate gleich 2,5-Zoll-Notebook-Festplatten mit 5.400 Umdrehungen an, die trotz der höheren Umdrehungsgeschwindigkeit nicht mehr Energie benötigen sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Momentus getaufte Produktlinie wird bereits an Notebook-Hersteller wie Acer und HP ausgeliefert. Die neuen Festplatten sollen durch Seagates patentierten, flüssig gelagerten SoftSonic-Motor und die QuietStep-Ramp-Load-Technik - welche den Kopf sicher abseits der Platte parkt und schnell zwischen aktivem und Stand-by-Modus der Schreib-/Leseköpfe hin- und herwechseln kann - sehr leise und robust sein. Die Momentus-Festplatten vertragen Seagate zufolge im Betrieb Erschütterungen bis zu 225 G und sollen damit zu den robustesten Laufwerken des Marktes zählen. Seagate bietet Modelle mit und ohne 8-MByte-Cache an.

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. Universität Konstanz, Konstanz

Im Vergleich zu einer heutigen normalen 4.200 U/Min-Notebook-Festplatte sollen die Momentus-Platten eine 12 Megabyte große Excel-Datei 47 Prozent schneller öffnen, ein 170 Megabyte großes Verzeichnis 30 Prozent schneller kopieren und Windows XP 47 Prozent schneller herunterfahren können. Mit der 8-Megabyte-Cache-Option seien die Laufwerke zudem um bis zu weitere 15 Prozent schneller, verspricht Seagate.

Die Momentus ist in Größen mit 20 und 40 Gigabyte verfügbar und speichert die Daten auf eine Datenscheibe. 1998 waren es übrigens noch Notebook-Festplatten mit maximal 4 GByte Speicherkapazität, die Seagate anbot. OEM-Kunden sollen bereits mit den neuen schnellen Momentus-Notebook-Festplatten beliefert werden. Seagate kommt damit dem Hersteller Fujitsu zuvor, der schon im Mai 2003 Notebook-Festplatten mit der höheren Umdrehungsgeschwindkeit und deutlich höheren Kapazitäten ankündigte, aber ab Ende Juni 2003 erst einmal nur Muster an seine Kunden liefern wollte.

Dass Seagate 2,5-Zoll-Platten entwickelt, ist nicht ganz neu, denn der Hersteller hatte bereits im Mai 2003 angekündigt, im Jahr 2004 mit 2,5-Zoll-Festplatten für Server auf den Markt kommen zu wollen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 11,19€ inkl. USK18-Versand
  2. 0,00€
  3. 0,00€
  4. (heute u. a. Be quiet Dark Base 900 139,90€, Intenso 960-GB-SSD 149,90€)

bhe 31. Jul 2003

Die Meldung ist ja schon 6 Wochen alt, inzwischen sollten diese Festplatten also schon in...


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018

Auf der Ifa 2018 hat die Deutsche Telekom ihren eigenen smarten Assistenten gezeigt. Er läuft auf einem ebenfalls selbst entwickelten smarten Lautsprecher und soll zunächst trainiert werden. Telekom-Kunden können an einem Test teilnehmen und erhalten dafür den Lautsprecher kostenlos.

Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018 Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /