• IT-Karriere:
  • Services:

Tri-Band-Handy mit Farb-Display von Nokia (Update)

Nokia 3100 mit MMS-Unterstützung und XHTML-Browser; Gaming-Cover als Zubehör

Nokia kündigte mit dem 3100 ein Tri-Band-Mobiltelefon an, für das Außenschalen als Zubehör speziell für Handy-Spiele angeboten werden. Diese "Gaming-Cover" unterstützen Lichteffekte, die im Rhythmus von Klingeltönen, Spielaktionen, Benachrichtigungssignalen und anderen Telefonfunktionen durch die transparenten Cover blinken. Das Gerät soll im dritten Quartal 2003 auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia 3100
Nokia 3100
Eine 4-Wege-Steuertaste erleichtert die Bedienung des Nokia 3100, das in den drei GSM-Netzen mit 900, 1.800 und 1.900 MHz sowie im GPRS-Netz arbeitet. Alle Informationen erscheinen auf einem Farb-Display mit einer Auflösung von 128 x 128 Bildpunkten und 4.096 Farben.

Stellenmarkt
  1. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Rellingen
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Das 85 Gramm wiegende Gerät enthält die Java-Spiele Snake EX2, Bowling und Beach Rally. Weitere Java-Applikationen sollen sich nachinstallieren lassen. Auch animierte Bildschirmschoner gehören zum Lieferumfang. Über einen XHTML-Browser kann das 42,8 x 101,8 x 19,6 mm messende 3100 zahlreiche Internet-Inhalte anzeigen. Über eine Freisprechenfunktion kann man auch damit telefonieren, ohne sich das Gerät ans Ohr halten zu müssen.

Bei Nokia scheint es leider zur Gewohnheit zu werden, äußerst ungenaue Angaben zu den Akkulaufzeiten anzugeben, so dass die Aussagekraft derartiger Zahlen gen Null tendiert. So nennt Nokia eine maximale Gesprächszeit von 2 bis 6 Stunden und eine Stand-by-Zeit von 7 bis 17 Tagen. Zubehör lässt sich über die PopPort-Schnittstelle anschließen.

Fun-Camera
Fun-Camera
Nokia will das 3100 im dritten Quartal 2003 für einen Preis von 200,- bis 250,- Euro ohne Mobilfunkvertrag auf den Markt bringen. Die Gaming-Cover gehören nicht zum Lieferumfang und werden von Nokia separat als Sonderzubehör verkauft.

Als weiteres Zubehör stellte Nokia eine Fun-Camera mit Blitz und 8 MByte Speicher und ein Radio-Headset für das 3100 vor, nannte aber noch keine Preise. Auch dieses Zubehör soll im dritten Quartal 2003 erscheinen.

Update vom 17. Juni 2003 um 10:20 Uhr:
Nokia hat den geplanten Verkaufspreis des 3100 genannt, so dass der Meldungstext entsprechend geändert wurde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,99€
  2. 19,95€
  3. (-79%) 5,99€
  4. (-60%) 23,99€

Choky 16. Jun 2003

Finde ich nicht schlecht, da kann man auf Party das Handy blinken lassen.

hiTCH-HiKER 16. Jun 2003

...


Folgen Sie uns
       


Pixel 4 XL - Test

Das Pixel 4 XL ist Googles erstes Smartphone mit einer Dualkamera. Im Test haben wir uns diese genau angeschaut.

Pixel 4 XL - Test Video aufrufen
Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

    •  /