• IT-Karriere:
  • Services:

Angetestet: GeForceFX 5900 Ultra gegen Radeon 9800 Pro

Im synthetischen 3DMark 03 - dessen Werte nach der Veröffentlichung des Updates wieder als einigermaßen verlässlich gelten können - setzt sich ATI selbst mit der Radeon 9700 Pro ohne aktiviertem 4-Sample-Anti-Aliasing in allen Auflösungen vor Nvidias GeForceFX 5800 Ultra und GeForceFX 5900 Ultra.

3DMark 03 bei 1.024 x 768 Bildpunkten (rot: mit 4-Sample-AA)
3DMark 03 bei 1.024 x 768 Bildpunkten (rot: mit 4-Sample-AA)
3DMark 03 bei 1.280 x 1.024 Bildpunkten (rot: mit 4-Sample-AA)
3DMark 03 bei 1.280 x 1.024 Bildpunkten (rot: mit 4-Sample-AA)
3DMark 03 bei 1.600 x 1.200 Bildpunkten (rot: mit 4-Sample-AA)
3DMark 03 bei 1.600 x 1.200 Bildpunkten (rot: mit 4-Sample-AA)
Stellenmarkt
  1. Dynamit Nobel Defence GmbH, Berlin
  2. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen

Mit aktiviertem Anti-Aliasing ändert sich das etwas, denn dann überholt die GeForceFX 5900 Ultra die Radeon 9800 Pro mit 128 MByte immer und die Radeon 9800 Pro mit ebenfalls 256 MByte Speicher in den Auflösungen mit 1.024 x 768 und 1.280 x 1.024 Bildpunkten. Bei der wohl eher selten von Spielern genutzten Auflösung von 1.600 x 1.200 Bildpunkten liegen GeForceFX 5900 Ultra und Radeon 9800 Pro 256 MByte hingegen wieder gleichauf.

Geht man nach dem 3DMark 03, scheint die Radeon 9800 im Vergleich mit der GeForceFX 5900 Ultra - wohl auch wegen der offenbar leistungsfähigeren Shader - die ausgewogenere Leistung zu bieten und Letztere kann auch in diesem Benchmark den Radeon 9800 nicht eindeutig entthronen. Der 3DMark 03 soll kommende Spiele simulieren, welche die derzeitigen 3D-Effekte auch wirklich ausnutzen. Inwiefern dem Benchmark das gelingen kann, zumal nicht jede Grafik-Engine gleich ist und Spieleentwickler meist deutlich enger mit Grafikchiphersteller arbeiten, wird sich erst mit der Verfügbarkeit von Spielen wie Doom 3, Half Life 2, Stalker und Ähnlichem zeigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Angetestet: GeForceFX 5900 Ultra gegen Radeon 9800 ProAngetestet: GeForceFX 5900 Ultra gegen Radeon 9800 Pro 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Hardware-Angebote

Caleb 07. Okt 2003

noch ein vergleich, wo die gainward 1200 knapp besser abschneidet als eine 9800... http...

xoic 07. Okt 2003

Wenn Gainward nun noch R9800-Karten bauen würde, wäre alles in Butter ... :)

Caleb 07. Okt 2003

lest euch mal folgenden vergleich von k-hardware.de durch... dann werdet ihr feststellen...

X-1-ALPHA 13. Aug 2003

Fast jeder aber nur wenn du Vertikale Syncronisation aus stellst das heißt nämlich das...

Jocholus 11. Aug 2003

eigentlich kein Problem so mit den fps, nur welcher Monitor zeigt mir das bei hohen...


Folgen Sie uns
       


Opel Zafira-e Life Probe gefahren

Wir haben den Opel Zafira-e Life ausführlich getestet.

Opel Zafira-e Life Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /