Angetestet: GeForceFX 5900 Ultra gegen Radeon 9800 Pro

Im DirectX-8-Benchmark 3DMark 2001 SE (Build 330) unterliegt die GeForceFX-5900-Ultra-Grafikkarte der Radeon-9800-Pro-Konkurrenz fast immer, auch wenn der Abstand meist nicht sonderlich groß ist. Nur in einer Auflösung liegen die Kontrahenten gleichauf: bei 1.280 x 1.024 Bildpunkten mit 4-Sample-Anti-Aliasing (Kantenglättung). Interessant ist, dass der 3DMark 2001 SE beiden GeForceFX-Karten im Vergleich mit der Radeon-Konkurrenz (Radeon 9700 Pro eingeschlossen) eine mitunter deutlich niedrigere Pixel- und Vertex-Shader-Leistung attestiert; schaltet man die Kantenglättung hinzu, holt die GeForceFX-5900-Ultra-Karte allerdings wieder deutlich auf.

3DMark 2001 SE bei 1.024 x 768 Bildpunkten (rot: mit 4-Sample-AA)
3DMark 2001 SE bei 1.024 x 768 Bildpunkten (rot: mit 4-Sample-AA)
3DMark 2001 SE bei 1.280 x 1.024 Bildpunkten (rot: mit 4-Sample-AA)
3DMark 2001 SE bei 1.280 x 1.024 Bildpunkten (rot: mit 4-Sample-AA)
3DMark 2001 SE bei 1.600 x 1.200 Bildpunkten (rot: mit 4-Sample-AA)
3DMark 2001 SE bei 1.600 x 1.200 Bildpunkten (rot: mit 4-Sample-AA)
Stellenmarkt
  1. DB-Programmierer*in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. IT-Spezialist als Software-Entwickler (m/w/d)
    McPaper AG, Berlin
Detailsuche

In den höheren Auflösungen mit aktiviertem Anti-Aliasing setzt sich Nvidias Newcomer zudem merklich vom GeForceFX 5800 Ultra ab. Ein Vergleich der Pixel- und Vertex-Shader im 3DMark 2001 SE ergibt, dass die ATI-Karten etwa ein Drittel bis zum Doppelten der Shader-Leistung zu erbringen scheint, so dass man vermuten kann, dass ATI über eine leistungsfähigere Shader-Architektur verfügt.

Im Codecreatures-Benchmark von Codecult - der eine Außenszene mit recht übertrieben wackelndem Gras zeigt und auf einer in Entwicklung befindlichen Spiele-Engine basiert - werden ebenfalls DirectX-8-Effekte genutzt. Hier liegen GeForceFX 5900 Ultra (3.843 Punkte) und GeForceFX 5800 Ultra (3.766 Punkte) fast gleichauf und sind beide etwas schneller als die Radeon-9800-Pro-Karten (3.595/3.596 Punkte).

Codecreatures (kombin. Auflösung v. 1024 x 768 bis 1600 x 1200)
Codecreatures (kombin. Auflösung v. 1024 x 768 bis 1600 x 1200)

Die Radeon 9700 ist hier mit "nur" 3.113 Punkten am langsamsten. Die Abstände der Punktzahlen wirken allerdings alle nicht so sonderlich groß, dass man die Überlegenheit einer der beiden Architekturen daraus ableiten könnte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Angetestet: GeForceFX 5900 Ultra gegen Radeon 9800 ProAngetestet: GeForceFX 5900 Ultra gegen Radeon 9800 Pro 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Caleb 07. Okt 2003

noch ein vergleich, wo die gainward 1200 knapp besser abschneidet als eine 9800... http...

xoic 07. Okt 2003

Wenn Gainward nun noch R9800-Karten bauen würde, wäre alles in Butter ... :)

Caleb 07. Okt 2003

lest euch mal folgenden vergleich von k-hardware.de durch... dann werdet ihr feststellen...

X-1-ALPHA 13. Aug 2003

Fast jeder aber nur wenn du Vertikale Syncronisation aus stellst das heißt nämlich das...

Jocholus 11. Aug 2003

eigentlich kein Problem so mit den fps, nur welcher Monitor zeigt mir das bei hohen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Artikel
  1. Kryptowährung im Fall: Bitcoin legt rasante Talfahrt hin
    Kryptowährung im Fall
    Bitcoin legt rasante Talfahrt hin

    Am Samstag setzte sich der Absturz des Bitcoin fort. Ein Bitcoin ist nur noch 34.200 US-Dollar wert. Auch andere Kryptowährungen machen Verluste.

  2. eStream: Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb
    eStream
    Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb

    Der Wohnwagen Airstream eStream besitzt einen eigenen Elektroantrieb nebst Akku. Das entlastet das Zugfahrzeug und eröffnet weitere Möglichkeiten.

  3. Andromeda: Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie
    Andromeda
    Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie

    Erstmals ist ein Blick auf Andromeda möglich - das Smartphone-Betriebssystem, das Microsoft bereits vor einigen Jahren eingestellt hat.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 120,95€ • Alternate (u.a. AKRacing Master Pro Deluxe 449,98€) • Seagate FireCuda 530 1 TB (PS5) 189,90€ • RTX 3070 989€ • The A500 Mini 189,90€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /