Fax-Server-Software GFI FAXmaker mit SMS-Versand

Fax-Software empfängt Fax-Nachrichten auch als PDF-Datei

Die für Microsoft Exchange geeignete Fax-Server-Software FAXmaker erhält in der Version 10 die Möglichkeit, Kurzmitteilungen darüber zu versenden. Dafür wurde ein SMS-Gateway integriert, worüber Anwender entsprechende Kurzmitteilungen vom Arbeitsplatz aus versenden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Als weitere Neuerung bietet GFI FAXmaker for Exchange 10 eine Option, um Fax-Nachrichten als PDF-Datei zu empfangen. Zudem unterstützt die Software nun Brooktrout TR 1034, den automatischen Fax-Ausdruck auf Grundlage der DID-Nummer des Faxes, einen Eingangsstempel für empfangene Faxe sowie eine überarbeitete Bedienoberfläche.

GFI FAXmaker for Exchange 10 soll ab sofort mit einer Lizenz für 25 Benutzer zum Preis von 795,- Euro erhältlich sein. Für 100 Anwender liegen die Lizenzkosten bei 1.950,- Euro, wobei jeweils die gesetzliche Mehrwertsteuer hinzukommt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Zwangsjacke 21. Apr 2006

also multible kompatible ??? *muhahahaha*

Bernd-Reinhar... 02. Jun 2005

Ausserdem sollte der erstmal einen Deutschkurs besuchen, bevor er Kraftausdrücke...

p 09. Okt 2003

Bei 2500 Clients was kostet mich das dann?

Joachim 17. Jun 2003

aha, ist das der übliche Ton eines heutigen Prof. Dr.? Und wo ist das Problem, wenn's...

Prof. Dr. Adam... 16. Jun 2003

David ist Proprietäre Scheiße mit eigenen zu nichts kompatible Clients !!!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Artikel
  1. Elektroauto: VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
    Elektroauto
    VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar

    Der e-Up gehörte 2021 zu den meistgekauften Elektroautos. Nun will VW den Kleinwagen wieder verfügbar machen.

  2. Bitcoin, Ethereum: Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt
    Bitcoin, Ethereum
    Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt

    Kryptowährungen wie Bitcoin sind unter Anlegern beliebt - doch wie muss man die Gewinne eigentlich versteuern?

  3. Neues Geschäftsmodell: Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken
    Neues Geschäftsmodell
    Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken

    Angesichts drohender Kündigungen will die Luca-App den Bundesländern entgegenkommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Samsung QLED-TVs günstiger • Asus Gaming-Notebook 17“ R9 RTX3060 1.599€ • Seagate 20TB SATA HDD [Werbung]
    •  /