Abo
  • Services:

WLAN-Hersteller mit zahlreichen Updates wegen IEEE 802.11g

Firmware-Updates kommen in den nächsten Wochen

Die Ratifizierung des schnellen WLAN-Standards IEEE 802.11g sorgt für emsige Treiberupdates und Ankündigung diverser WLAN-Gerätehersteller. Das Standardisierungsgremium des "Institute of Electrical and Electronics Engineers" IEEE hatte den Standard finalisiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Die meisten Hersteller hatten schon 54-MBit/s-Hardware ausgeliefert und mit Firmware bestückt, die nur einer Vorabversion von 802.11g entsprach, was dafür sorgte, dass herstellerübergreifende Funkverbindungen auf Grund eigener Implementierungen teils unmöglich waren.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren

Die Hersteller Linksys, Belkin, D-Link und Netgear haben nun kostenlose Firmware-Upgrades in Aussicht gestellt, welche die neuen Spezifikationen des g-Standards berücksichtigen.

Linksys bietet bald Updates für folgende Geräte an:

  • Wireless-G Router (WRT54G)
  • Wireless-G Access Point (WAP54G)
  • Wireless-G PC Card (WPC54G)
  • Wireless-G PCI Adapter (WMP54G)
  • Wireless-G Ethernet Bridge (WET54G)
  • Wireless A+G Router (WRT55AG)
  • Wireless A+G Access Point (WAP55AG)
  • Wireless A+G PC Card (WPC55AG)
  • Wireless A+G PCI Adapter (WMP55AG)
D-Link plant, seine AirPlus-Xtreme-G-Wireless-Networking-Produktlinie mit Firmware für den neuen Standard auszustaffieren. Dazu gehört der AirPlus Xtreme G DI-624 Wireless Router mit 4-Port-Switch, der AirPlus Xtreme G DWL-G650 Wireless CardBus Adapter, der AirPlus Xtreme G DWL- G520 PCI Adapter und der AirPlus Xtreme G DWL-2000AP Access Point.

Belkin will ebenfalls für seine kabellosen 54g-Netzwerkprodukte Firmware-Updates zur Verfügung stellen.

Netgear hatte schon am Tag der Ratifizierung Firmware-Upgrades für den 54-Mbps- Wireless-Router WGR614 sowie für den Access-Point WG602 in Aussicht gestellt. Neue Firmware bzw. Treiber für den neuen FWAG114 a/g Dual- Band Wireless Router sowie für weitere Mitglieder von Netgears 802.11-g-Familie, einschließlich der WG511-Wireless- und der WAG511-a/g-Wireless-PC-Karte, will Netgear spätestens zum Beginn des dritten Quartals zum kostenlosen Download zur Verfügung stellen.

IEEE 802.11g ist abwärtskompatibel zum älteren 802.11b-Standard. So lassen sich Geräte nach den beiden Standards zusammen betreiben, allerdings nur ohne die Geschwindigkeitsvorteile des neuen Standards. Dabei arbeiten beide Standards im Bereich von 2,4 GHz, während der ebenfalls mit 54 MBit pro Sekunde arbeitende Standard IEEE 802.11a im 5-GHz-Bereich funkt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /