Yakumos 15- und 17-Zoll-LCD-Fernseher als PC-Display nutzbar

Yakumo TFT TV 38 und TFT TV 43 ab sofort im Handel

Yakumo hat zwei LCD-TVs vorgestellt, die mit einem 15- bzw. einem 17-Zoll-Schirm ausgestattet sind und außer zum Fernsehen auch als Computerbildschirm genutzt werden können. Die silbernen Flachbildgeräte verfügen über einen integrierten TV-Tuner samt Fernbedienung, können Teletext anzeigen und speichern 100 (PAL) bzw. 181 (NTSC) TV-Kanäle.

Artikel veröffentlicht am ,

Beide Modelle verfügen über interne Lautsprecher, einen typischen Helligkeitswert von 300 Candela pro Quadratmeter und eine Reaktionszeit von 20 Millisekunden. Beim TFT TV 38 beträgt das Kontrastverhältnis 300:1, der Pixelabstand 0,297 mm, die maximale Auflösung 1.024 x 768 Bildpunkte und der Blickwinkel 140 Grad horizontal sowie 115 Grad vertikal. Die Werte des TFT TV 43 sehen wie folgt aus: Kontrastverhältnis 350:1, Pixelabstand 0,264 mm und maximale Auflösung 1.280 x 1.024 Bildpunkte. Dabei beträgt der Betrachtungswinkel 150 Grad horizontal und 125 Grad vertikal.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager*in (w/m/d) Datenmanagement für On-Demand-Angebote
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Lean Consultant (m/w/d) Processes
    Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
Detailsuche

Die Yakumo-TFT-TVs sind mit 15-poligem D-Sub-Anschluss sowie einem Antenneneingang ausgerüstet. Dazu kommen die Anschlüsse S-VHS und Component Video, Stereoausgänge, eine 21-polige Scart-Buchse sowie ein Kopfhörer-Anschluss.

Der Preis des 15-Zoll-Gerätes Yakumo TFT TV 38 beträgt 499,- Euro. Das 17-Zoll-Gerät Yakumo TFT TV 43 kostet 649,- Euro. Beide Modelle sollen ab sofort im Handel erhältlich sein. Ein 3-Jahre-Vor-Ort-Service ist Bestandteil des Angebotes.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Klaus Schwinn 23. Jun 2003

Hallo, was ist denn der Vorteil eines solchen kombinierten Displays ggü. einem normalen...

andi 15. Jun 2003

nase????????? hier gehts doch um TFT+TV-Geräte und nicht um Solo-TFT-Geräte! hier ein 20...

QuarX 14. Jun 2003

dann kauf dir doch den hier ... nase http://www.yakumo.de/produkte/index.php?pid=1&ag=TFT...

Monsignore 14. Jun 2003

Ja, wenn es das als 19 Zöller gäbe würde ich mir auch überlegen, mir das zuzulegen...

Zenith 13. Jun 2003

Also wer stellt sich den so was hässliches in die gute stube. reicht doch schon wenn mann...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Artikel
  1. Elektroauto: VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
    Elektroauto
    VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar

    Der e-Up gehörte 2021 zu den meistgekauften Elektroautos. Nun will VW den Kleinwagen wieder verfügbar machen.

  2. Bitcoin, Ethereum: Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt
    Bitcoin, Ethereum
    Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt

    Kryptowährungen wie Bitcoin sind unter Anlegern beliebt - doch wie muss man die Gewinne eigentlich versteuern?

  3. Neues Geschäftsmodell: Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken
    Neues Geschäftsmodell
    Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken

    Angesichts drohender Kündigungen will die Luca-App den Bundesländern entgegenkommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Samsung QLED-TVs günstiger • Asus Gaming-Notebook 17“ R9 RTX3060 1.599€ • Seagate 20TB SATA HDD [Werbung]
    •  /