Abo
  • Services:

Oracle übte heftige Kritik an PeopleSoft

Oracle kann Gewinn im vierten Quartal deutlich steigern

Oracle hat im vierten Quartal seinen Nettogewinn um 31 Prozent auf 858 Millionen US-Dollar steigern können, der Umsatz legte dabei nur um 2 Prozent auf 2,83 Milliarden US-Dollar zu. In der anschließenden Telefonkonferenz gingen dann sowohl Larry Ellison, CEO von Oracle, als auch Jeff Henley, CFO von Oracle, hart mit dem Management von PeopleSoft ins Gericht.

Artikel veröffentlicht am ,

Für das Geamtjahr 2003 meldete Oracle einen Nettogewinn von 2,31 Milliarden US-Dollar gegenüber 2,22 Milliarden US-Dollar im Vorjahr, wobei der Umsatz um 2 Prozent auf 9,5 Milliarden US-Dollar sank.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Hildesheim
  2. IT.Niedersachsen, Hannover

Oracle-Chef Larry Ellison wertet das Quartal als erfolgreich, insbesondere im Vergleich zu Oracle-Wettbewerbern. Dabei nahm er insbesondere PeopleSoft ins Visier. So sei PeopleSofts Geschäft mit Neu-Lizenzen um 39 Prozent eingebrochen, was Ellison direkt auf die eigenen Erfolge zurückführt.

Damit aber nicht genug. In einer Telefonkonferenz mit Analysten legten Ellison und auch Oracle-CFO Jeff Henley nach und kritisierten vor allem das Management von PeopleSoft. Den Vorwurf von Seiten PeopleSofts, Oracles Übernahmeangebot ziele nur darauf ab, PeopleSofts starke Wettbewerbsposition zu schwächen, tat Henley mit den Worten ab, "Welche starke Wettbewerbsposition sollen wir schwächen?".

Auch PeopleSofts Kartellrechtsbedenken seien kurios, schließlich sei PeopleSoft-CEO Craig Conway vor einiger Zeit selbst an Oracle mit Fusionsgedanken herangetreten. Zudem kündigte Oracle an, die Kunden von PeopleSoft nach einer möglichen Übernahme nicht zum Umstieg auf Oracles Software zwingen zu wollen. Vielmehr wolle man Kunden und Aktionären mit der Übernahme eine Wahl geben, die sie sonst nicht hätten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 0,97€
  3. (-67%) 4,99€
  4. 32,99€

guest 13. Jun 2003

wohl eher ein Reissack...

TiSch 13. Jun 2003

Zitat: ...dass er an deren Überleben und dem Schicksal der 8200 PeopleSoft-Mitarbeiter...

nur nicht jammern 13. Jun 2003

in China ist gerade ein Fahrrad umgefallen - ach ...

Zeus 13. Jun 2003

Zitat: "Den Vorwurf von Seiten PeopleSofts, Oracles Übernahmeangebot ziele nur darauf ab...

JI (golem.de) 13. Jun 2003

Ja, soll es, danke. :-) ...jens


Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /