Abo
  • Services:

Los Angeles erhält eigene Top-Level-Domain

LA erhält mit .la als erste Stadt eine eigene TLD

Als erste Stadt verfügt Los Angeles nun über eine eigene Top-Level-Domain. Hinter Web-Adressen mit der Endung ".la" sollen sich in Zukunft vor allem Websites von Unternehmen und Privatleuten aus der kalifornischen Metropole finden.

Artikel veröffentlicht am ,

Rund 300.000 Unternehmen und 10 Millionen Einwohner fallen dabei in das Einzugsgebiet der neuen Top-Level-Domain. Allerdings werden bei der Vergabe der Domains Inhaber von .com-Domains bevorzugt, d.h., wird eine .la-Domain angemeldet, erhält zunächst der Inhaber der entsprechenden .com-Domain die Chance, auch die .la-Domain zu registrieren.

Die Top-Level-Domain hat die LA Names Corporation von der Demokratischen Volksrepublik Laos übernommen. Die Registrierung der .la-Domains läuft über die LA Names Corporation unter www.la. Die Preise liegen bei 50,- US-Dollar pro Domain und Jahr.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€

H.Oswald 18. Okt 2003

Cologne, October 16. ICANN Registrar Secura announces today, that it is accepting...

tom 15. Jun 2003

poooh! ist das hier ein forum der klugscheisser? - mal im ernst: erst streiten sich alle...

Evil Azrael 13. Jun 2003

Wenn die Icann welche einführt, dann schon. aber ich denke mal nicht. zumindestens...

andy 13. Jun 2003

Hongkong gehört seit 1.7.1997 zu China. Autonom ist dort kaum etwas - bis auf den...

banzai 13. Jun 2003

der vatikan hat seinen topleveldomain schon. guck einfach nach: www.vatikan.va


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7390 - Test

Das Latitude 7390 sieht aus wie eine Mischung aus Lenovo Thinkpad und Dell XPS 13. Das merken wir am stabilen Gehäuse und an der sehr guten Tastatur. Aber auch in anderen Punkten kann uns das Gerät überzeugen - eine würdige Alternative für das XPS 13.

Dell Latitude 7390 - Test Video aufrufen
Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    •  /