Abo
  • Services:

Düsseldorf: Ein Quadratkilometer Rheinpromenade mit WLAN

In der Einführungsphase ohne Kosten schnurlos draußen surfen

Das Düsseldorfer Altstadtufer und der MedienHafen werden ab 1. Juli um eine Attraktion reicher: ISIS Multimedia Net ermöglicht in Zusammenarbeit mit der Stadt Düsseldorf die Nutzung eines WLAN-Internetzugangs, im kommenden Sommer 2003 ist dies sogar kostenlos.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Treppe am Düsseldorfer Burgplatz, die Promenade und die Beach Bar Monkey's mit ihrem Sandstrand auf der Landzunge an der Speditionsstraße werden mit dem funkbasierten Angebot "ausgeleuchtet". Access-Points entlang des Rheinufers sorgen für einen nahezu durchgängigen Empfang in den Funkzellen, teilten die Veranstalter mit.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Dresden
  2. über duerenhoff GmbH, Mainz

Voucher mit Zugangsdaten im Scheckkartenformat sollen ab 1. Juli 2003 in zahlreichen Gastronomiebetrieben an der Flaniermeile und im ISIS Shop an der Kaistraße kostenlos ausliegen, zusammen mit einem erklärenden Flyer.

"Wir wollen mit diesem Angebot an die Allgemeinheit in Düsseldorf einen Stein ins Rollen bringen", versprach ISIS-Chef Horst Schäfers.

Nach der Einführungsphase von drei Monaten soll das mobile Internet auch indoor angeboten werden. Zu diesem Zweck will ISIS mit den Gastronomen von der Kaistraße bis zum Burgplatz entsprechende Vereinbarungen treffen. Zu welchen Konditionen dann in den ISIS HotSpots gesurft werden kann, steht noch nicht fest.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-20%) 47,99€
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Der der Neider... 01. Aug 2003

Du Wicht. Nur weil Du keinen Laptop hast, oder ähnliches, machst Du hier die dumme Welle...

Stream 01. Jul 2003

Wieso eigentlich nur im Büro oder zu Hause arbeiten? Guten Ideen kann man doch schlie...

Stephan 25. Jun 2003

könnte vielleicht daran liegen, dass es noch keine vernünftigen UMTS-Endgeräte gibt...

hase2 13. Jun 2003

( Arbeiten kann man im Büro oder zu Hause. ) ne, jetzt auch an der rheinuferpromenade ;))

Christian 13. Jun 2003

Na dann pass mal schön auf das Du keinen Sand in dein Book kriegst. ;-) Chris PS...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /