Abo
  • Services:

Bayerische Vermessungsverwaltung setzt auf Linux

Rund 3.000 Arbeitsplätze in der Vermessungsverwaltung auf Linux umgerüstet

Die bayerischen Vermessungsverwaltung hat ihre insgesamt 79 Vermessungsämter auf Linux umgestellt. Damit sei die Vermessungsverwaltung die erste Staatsverwaltung in Deutschland, die sich für ihre Vermessungsämter vollständig für den Aufbau einer Linux-basierten IT-Infrastruktur entschieden habe, so der bayerische Finanzminister Kurt Faltlhauser.

Artikel veröffentlicht am ,

Ausschlaggebend für die Entscheidung, die rund 3.000 Arbeitsplätze in der Vermessungsverwaltung auf Linux umzurüsten, waren nach den Worten Faltlhausers nicht alleine finanzielle Aspekte, sondern auch Sicherheitsmotive. Die Voraussetzungen für den Umstieg auf Linux seien in der Vermessungsverwaltung besonders günstig gewesen, da hier bereits seit längerer Zeit mit Open-Source-Software gearbeitet wurde und im Server-Bereich bereits Linux-Erfahrung gesammelt werden konnte.

Gleichzeitig mit dem Umstieg auf Linux wurden alle Computer-Arbeitsplätze in der Vermessungsverwaltung mit Internet-Zugang ausgestattet. "Ich freue mich, dass die Mitarbeiter in den Vermessungsämtern jetzt noch bessere Arbeitsbedingungen haben. Auf diese Weise ist ein möglichst effektives und bürgerfreundliches Arbeiten gewährleistet", so Faltlhauser.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 23,79€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Speedy 04. Aug 2003

Kann es sein dass du nicht den blassesten Schimmer von Linux hast?? Ich vertraue einem...

Frank 04. Aug 2003

LOL deswegen auch kein Windows sondern Unix...

Jack Night 04. Aug 2003

Sie haben recht mit Ihrer Vermutung. Es war ja auch nie die rede davon, dass die...

steve 18. Jun 2003

Nun, wir haben darüber nachgedacht und Deine Aussage für nichtzutreffend befunden. Tut...

Chris 18. Jun 2003

Na toll! Ab sofort kann man sich auf keine Messung mehr verlassen, nur weil irgendein...


Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

    •  /