Abo
  • Services:

Adaptec kauft deutsche ICP vortex von Intel

Europäische Aktivitäten von ICP vortex sollen fortgesetzt werden

Adaptec gab jetzt die Übernahme der ICP vortex Computersysteme GmbH bekannt. Der Spezialist für High-End-Festplattencontroller bedient vor allem Kunden in Europa.

Artikel veröffentlicht am ,

Das deutsche Unternehmen bietet zahlreiche Hardware- und Software-RAID-Lösungen für SCSI, Serial ATA (SATA) und Fibre Channel an, wobei vor allem große OEMs zu den Kunden der ICP vortex zählen.

Adaptec plant, die Aktivitäten von ICP vortex in Europa fortzusetzen, finanzielle Details der Übernahme wurden nicht bekannt. Seit März 2001 gehörte ICP vortex zu Intel.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  4. 31,99€

nur nicht jammern 13. Jun 2003

und schon wieder so ein Geiz ist Geil Idiot

Markus 12. Jun 2003

Hallo, Wir haben in unseren Servern einige ICP Vortex Raidcontroller drin. Sind einfach...

Christian 12. Jun 2003

Na das ist jetzt aber unlogisch. Wenn ich von Intel ein _identisches_ Produkt zum...

Freakmarco 12. Jun 2003

Ich stimme ebenfalls zu . Es wird genau so laufen wie schon bei anderen Adaptec...

zonk 12. Jun 2003

hat jemand eine ahnung, ob die preise gleich bleiben oder vielleicht sogar etwas nach...


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /