Abo
  • Services:
Anzeige

Sun lässt Java und PHP enger zusammenrücken

J2SE, J2EE 1.5 und neue Java-Projekte angekündigt

Sun hat auf der JavaOne neue Produkte und Programme rund um Java vorgestellt, mit denen Sun die Zahl der Java-Entwickler von heute drei Millionen auf 10 Millionen steigern will. Wachstumspotenzial sieht Sun vor allem bei Entwicklern, die sich heute vorwiegend mit "weniger effizienten Plattformen wie Scriptsprachen" beschäftigen.

Anzeige

Um dieses Wachstum zu erreichen, kündigte Sun den Start des Projekt Rave an, ein neues Werkzeug für Java im Unternehmensbereich, das im Herbst in einer Vorabversion erscheinen soll. Projekt Rave soll die Komplexität von Applikationen minimieren und Entwicklungszeiten verkürzen. Dabei soll Rave normale Java-Applikationen produzieren, aber die Brücke zu Tools von Drittanbeiter schlagen. Projekt Rave soll es unter anderem erlauben, User-Interfaces und Komponenten-Infrastrukturen per Drag and Drop, ein vereinfachtes Event-basiertes Entwicklungsmodell sowie vereinfachten Zugriff auf Web Services bieten.

Hinzu kommen die Java 2 Platform Standard Edition (J2SE) und Enterprise Edition (J2EE) in der Version 1.5 sowie ein neuer Scripting Java Specification Request (JSR 223), der eine Brücke zwischen Scriptsprachen wie PHP und Java schlagen soll. So wird Java 1.5 neue Funktionen für mehrschichtige Applikationen wie Metadaten als auch Unterstützung für neue XML-Standards, Scriptsprachen von Drittanbietern und neue Monitoring-Features bieten. Die Enterprise Edition soll zudem neue Spezifikationen wie JAX-RPC 2.0, EJB 3.0, JDBC 4.0 JAXB 2.0 und die JavaServer-Faces-Technologie unterstützen.

Zudem soll die kommende Version der Java-Plattform Scriptsprachen von Drittanbietern einschließlich PHP unterstützen. Mit JSR 223 soll eine Standard-Methode entwickelt werden, mit der aus Java auf Web-Applikationen zugegriffen werden kann, die nicht auf Java basieren. Darin soll beschrieben sein, wie eine Java-Klasse geschrieben sein muss, um von einer Scriptsprache aufgerufen zu werden, einschließlich Details zu Sicherheit, Ressourcen und Klassenlader. Dabei erhält Sun Unterstützung von Apple, Borland, Macromedia, MySQL, Oracle, Sun und Zend, die mit der Zend Engine den Kern von PHP entwickelt haben.

Mit dem Projekt Relator stellt Sun zudem ein neues Content Development Tool für die Java 2 Platform Mobile Edition (J2ME) in Aussicht, das Mitte 2004 erscheinen soll. Darüber hinaus bietet Sun mit dem Sun ONE Studio 5 Standard Edition eine neue Version seiner kommerziellen Entwicklungsumgebungen an, von der aber viele Neuerungen auch in der Open-Source-Variante NetBeans 3.5 zu finden sein sollen.


eye home zur Startseite
hurricane 02. Jul 2003

Na wenn man die guten enttwickler mit millionensummen ködert ist's kein wunder. .NET...

HinundHerGeriss... 13. Jun 2003

Sorry, ich mach mir hat Sorgen, dass MS neben 90%-Schrott diesmal eine richtig Gute Idee...

HinundHerGeriss... 13. Jun 2003

MS schleudert zur Zeit viele sonst unbezahlbare Software kostenlos ins Netz. DIe...

Tim Schmelter 13. Jun 2003

Wieviel Geld kriegt man von MS eigentlich für solche postings ?? Ich frag nur, da ich im...

fUnk` 13. Jun 2003

Ich finde .Net auch sehr interessant aber wer weiss, vielleicht kommt MS später nur noch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. Robert Bosch Start-up GmbH, Renningen
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 12,99€
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  3. 79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Re: Sorgen... dass Vorteile ... durch Geld ...

    Micha12345 | 22:44

  2. Re: kaum hat man sich

    M_Q | 22:44

  3. Re: Preis

    ArcherV | 22:40

  4. "Qualität" ... aus einer Blechdose

    Poison Nuke | 22:38

  5. Re: Was ist denn 1&1?

    Dingens | 22:37


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel