Abo
  • Services:

WLAN jetzt auch im Hauptbahnhof München

"rail & mail" bringt WLAN-Technik in die DB-Lounges

Ab sofort steht den Reisenden im Hauptbahnhof München ein WLAN-Service in der DB-Lounge zur Verfügung. Neben den Hauptbahnhöfen in Hannover, Köln, Frankfurt/Main sowie Frankfurt/Main Flughafen ist der Münchner Hauptbahnhof nun der fünfte Standort, an dem "rail&mail" in den Erste-Klasse-Lounges verfügbar ist.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir freuen uns, unseren Fahrgästen diesen Service an immer mehr Standorten anbieten zu können", betonte Martin Brandenbusch, Leiter Produktentwicklung und Services im Unternehmensbereich Personenverkehr der Deutschen Bahn.

Stellenmarkt
  1. AutoScout24 GmbH, München
  2. Deutsche Post DHL Group, Bonn

"Bis Anfang 2004 wird diese innovative Technik sukzessive auf alle DB-Lounges ausgeweitet", beschrieb Rolf Endregat, Vorsitzender der Geschäftsführung der DB Telematik, die weitere Planung. Die Bahn-Tochter DB Telematik hat den WLAN-Service in Zusammenarbeit mit dem Unternehmensbereich Personenverkehr und dem Kooperationspartner Isis Multimedia Net Düsseldorf realisiert.

Die für die DB-Lounges berechtigten Reisenden können in diesen Räumen Prepaid-Karten mit Zeitguthabenkonten nutzen. Dabei verfällt ein angebrochener Geldbetrag nicht, wenn die Session beendet wird. Das Guthaben kann bundesweit an allen einbezogenen HotSpots eingesetzt werden. Die Guthabenkarten sind in der DB-Lounge erhältlich. Eine Stunde kostet zurzeit 5,50 Euro bei minutengenauer Abrechnung.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. ab je 2,49€ kaufen
  2. 9,99€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Michael Adler 08. Jul 2003

Kleiner Nachtrag: In München im Englischen Garten gehts auch billiger: 2 Euro pro Stunde...

Michael Adler 02. Jul 2003

Wo hinkt da der Vergleich mit einem Handy? Wenn Til Hense für 6 /h mit akzeptabler...

Stream 01. Jul 2003

Also ehrlich verstehe ich dei Diskussion nicht so ganz. Kann es sein, dass die doch...

Daniel... 13. Jun 2003

Meiner Meinung nach ist dieses Servicenagebot der Deutschen Bahn AG absolut unnötig, das...

Michael Adler 12. Jun 2003

Hmmm, also 5,50 pro Stunde kann ich nicht wirklich akzeptabel nennen. Nur mal so zum...


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

    •  /