Navigationssystem mit WindowsCE-PDA bei Aldi-Nord

Mit GPS-Maus, Autohalterung und Navigationssoftware

Aldi-Nord bietet ab dem 18. Juni 2003 ein mobiles Navigationssystem samt WindowsCE-PDA inklusive Navigationssoftware, Kartenmaterial für Deutschland, Österreich und die Schweiz sowie einen GPS-Empfänger und eine Autohalterung an.

Artikel veröffentlicht am ,

Das WindowsCE-Gerät scheint mit dem Yakumo PDA delta identisch zu sein. Der PDA besitzt einen XScale-Prozessor von Intel mit 200 MHz, 64 MByte RAM, 32 MByte Flash-ROM und ein hintergrundbeleuchtetes Display mit 65.536 Farben und einer Auflösung von 240 x 320 Pixel. Über den SD-Card-Steckplatz lassen sich auch MultiMediaCards (MMC) zur Speicheraufrüstung nutzen, während die Infrarot-Schnittstelle dem drahtlosen Datenaustausch dient. Aldi legt dem Gerät eine 256-MByte-MultiMedia-Speicherkarte bei, was für die Speicherung des umfangreichen Kartenmaterials auch dringend nötig ist.

Aldi Navigationssystem
Aldi Navigationssystem
Stellenmarkt
  1. IT-Monitoring Specialist/in im Rechenzentrum (m/w/d)
    Technische Universität Dresden, Dresden
  2. IT-Mitarbeiter Application MES (m/w/d)
    Craemer GmbH, Herzebrock-Clarholz
Detailsuche

Der 121,7 x 76,8 x 11 mm messende und 120 Gramm wiegende WindowsCE-PDA soll mit dem Lithium-Ionen-Akku maximal 8 Stunden durchhalten und im Stand-by-Modus 21 Tage ohne Nachladen auskommen. Der PDA besitzt einen Navigationsknopf und ein Drehrad an der Gehäuseseite, um eine Bedienung des Geräts auch ohne Stift zu ermöglichen. Die verwendete WindowsCE-Version PocketPC 2002 bietet neben den üblichen PIM-Programmen die Pocket-Versionen von Word, Excel und dem Internet Explorer sowie dem Windows Media Player. Zum Lieferumfang des PDAs gehören eine USB-Dockingstation, ein Netzteil und Software.

Im Lieferumgang ist eine nicht näher erläuterte Navigationssoftware enthalten, die scheinbar von Navigon stammt, wenn man einmal die Funktionsbeschreibungen vergleicht. Die Software zeigt die Kartenansicht farbig an und kann neben dem Straßenverlauf auch eine Pfeilnavigation vorweisen. Sie verfügt über eine Sprachausgabe und erlaubt eine erneute Routenberechnung beim Verlassen der Strecke. Entfernungsangaben und Abstandsbalken zeigen die Distanz zur nächsten Richtungsänderung an.

Der beigelegte GPS-Empfänger wird per Kabel an den PDA angeschlossen, der seinerseits mit einer Saugnapf-Halterung an der Frontscheibe des PKWs befestigt und jederzeit wieder abnehmbar ist. Dazu kommt noch ein 12V-Auto-Ladekabel für den PDA und den GPS-Empfänger, ein Netzadapter sowie ein Aufbewahrungsetui für den PDA.

Golem Akademie
  1. Cloud Transformation Roadmap: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    7.–8. März 2022, Virtuell
  2. Unreal Engine 4 Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    28. Februar–2. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Aldi gewährt 36 Monate Hersteller-Garantie und bietet eine Service-Hotline an, die auch sonn- und feiertags geschaltet sein soll. Die WindowsCE-Navigationslösung wird ab dem 18. Juni 2003 in begrenzter Stückzahl im Aldi-Nordgebiet für 499,- Euro verkauft. Ohne den GPS-Empfänger und die zugehörige Software liegt der Preis für den WindowsCE-PDA Yakumo delta gemäß unserem tagesaktuellen PDA-Preisvergleich auf markt.golem.de bei rund 270,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Gerald Kipper 01. Mai 2008

Hallo Rainer, ich glaube wir waren zusammen in der Crew. 01/88 FFB. Meld dich doch...

Timo B. 15. Sep 2003

GOLEM SCHREIBT: "Ohne den GPS-Empfänger und die zugehörige Software liegt der Preis für...

Scheunendrescher 18. Jul 2003

funktioniert denn der PDA ausserhalb des Autos mit Akku normal? Ist der...

Rainer Zschäbitz 17. Jul 2003

Habe mir den Medion mit dem Navigationssystem geholt. Der Empfänger funktioniert, die...

Ingo Merkel 14. Jul 2003

Aldi Navigationssystem nach dem alles richtig und erfolgreich angeschlossen ist, kommt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Rocket 1
3D-Druck vom Kopf auf die Füße gestellt

Eine der interessantesten Crowdfunding-Kampagnen für 3D-Drucker seit Jahren lässt einige wichtige Fragen offen.
Von Elias Dinter

Rocket 1: 3D-Druck vom Kopf auf die Füße gestellt
Artikel
  1. Amazon Alexa: Neuer Echo Show 15 mit Personenerkennung kommt im Februar
    Amazon Alexa
    Neuer Echo Show 15 mit Personenerkennung kommt im Februar

    Mit dem Echo Show 15 will Amazon smarte Displays neu erfinden. Der Alexa-Neuling soll auf eine Nutzung durch mehrere Personen hin optimiert sein.

  2. Activision Blizzard: Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?
    Activision Blizzard
    Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?

    Playstation als Verlierer und Exklusivspiele für den Xbox Game Pass: Golem.de über die bislang größte Übernahme durch Microsoft.
    Eine Analyse von Peter Steinlechner

  3. Tesla Gigafactory Berlin: Brandenburgs Regierung sieht Wasserversorgung gesichert
    Tesla Gigafactory Berlin
    Brandenburgs Regierung sieht Wasserversorgung gesichert

    Der Wasserverband sieht die Trinkwassermenge durch die geplante Tesla-Fabrik in Gefahr, die Landesregierung sieht das anders.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED (2021) 40% günstiger (u.a. 65" 1.599€) • WD Black 1TB SSD 94,90€ • Gigabyte Mainboard 299,82€ • RTX 3090 2.399€ • Roccat Gaming-Tastatur 105€ • RTX 3060 Ti 799€ • MindStar (u.a. 32GB DDR5-6000 389€) • Alternate Deals (u.a. Samsung LED TV 50" 549€) [Werbung]
    •  /