Abo
  • Services:
Anzeige

Navigationssystem mit WindowsCE-PDA bei Aldi-Nord

Mit GPS-Maus, Autohalterung und Navigationssoftware

Aldi-Nord bietet ab dem 18. Juni 2003 ein mobiles Navigationssystem samt WindowsCE-PDA inklusive Navigationssoftware, Kartenmaterial für Deutschland, Österreich und die Schweiz sowie einen GPS-Empfänger und eine Autohalterung an.

Anzeige

Das WindowsCE-Gerät scheint mit dem Yakumo PDA delta identisch zu sein. Der PDA besitzt einen XScale-Prozessor von Intel mit 200 MHz, 64 MByte RAM, 32 MByte Flash-ROM und ein hintergrundbeleuchtetes Display mit 65.536 Farben und einer Auflösung von 240 x 320 Pixel. Über den SD-Card-Steckplatz lassen sich auch MultiMediaCards (MMC) zur Speicheraufrüstung nutzen, während die Infrarot-Schnittstelle dem drahtlosen Datenaustausch dient. Aldi legt dem Gerät eine 256-MByte-MultiMedia-Speicherkarte bei, was für die Speicherung des umfangreichen Kartenmaterials auch dringend nötig ist.

Aldi Navigationssystem
Aldi Navigationssystem

Der 121,7 x 76,8 x 11 mm messende und 120 Gramm wiegende WindowsCE-PDA soll mit dem Lithium-Ionen-Akku maximal 8 Stunden durchhalten und im Stand-by-Modus 21 Tage ohne Nachladen auskommen. Der PDA besitzt einen Navigationsknopf und ein Drehrad an der Gehäuseseite, um eine Bedienung des Geräts auch ohne Stift zu ermöglichen. Die verwendete WindowsCE-Version PocketPC 2002 bietet neben den üblichen PIM-Programmen die Pocket-Versionen von Word, Excel und dem Internet Explorer sowie dem Windows Media Player. Zum Lieferumfang des PDAs gehören eine USB-Dockingstation, ein Netzteil und Software.

Im Lieferumgang ist eine nicht näher erläuterte Navigationssoftware enthalten, die scheinbar von Navigon stammt, wenn man einmal die Funktionsbeschreibungen vergleicht. Die Software zeigt die Kartenansicht farbig an und kann neben dem Straßenverlauf auch eine Pfeilnavigation vorweisen. Sie verfügt über eine Sprachausgabe und erlaubt eine erneute Routenberechnung beim Verlassen der Strecke. Entfernungsangaben und Abstandsbalken zeigen die Distanz zur nächsten Richtungsänderung an.

Der beigelegte GPS-Empfänger wird per Kabel an den PDA angeschlossen, der seinerseits mit einer Saugnapf-Halterung an der Frontscheibe des PKWs befestigt und jederzeit wieder abnehmbar ist. Dazu kommt noch ein 12V-Auto-Ladekabel für den PDA und den GPS-Empfänger, ein Netzadapter sowie ein Aufbewahrungsetui für den PDA.

Aldi gewährt 36 Monate Hersteller-Garantie und bietet eine Service-Hotline an, die auch sonn- und feiertags geschaltet sein soll. Die WindowsCE-Navigationslösung wird ab dem 18. Juni 2003 in begrenzter Stückzahl im Aldi-Nordgebiet für 499,- Euro verkauft. Ohne den GPS-Empfänger und die zugehörige Software liegt der Preis für den WindowsCE-PDA Yakumo delta gemäß unserem tagesaktuellen PDA-Preisvergleich auf markt.golem.de bei rund 270,- Euro.


eye home zur Startseite
Gerald Kipper 01. Mai 2008

Hallo Rainer, ich glaube wir waren zusammen in der Crew. 01/88 FFB. Meld dich doch...

Timo B. 15. Sep 2003

GOLEM SCHREIBT: "Ohne den GPS-Empfänger und die zugehörige Software liegt der Preis für...

Scheunendrescher 18. Jul 2003

funktioniert denn der PDA ausserhalb des Autos mit Akku normal? Ist der...

Rainer Zschäbitz 17. Jul 2003

Habe mir den Medion mit dem Navigationssystem geholt. Der Empfänger funktioniert, die...

Ingo Merkel 14. Jul 2003

Aldi Navigationssystem nach dem alles richtig und erfolgreich angeschlossen ist, kommt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. Württembergische Lebensversicherung AG, Stuttgart
  3. HENRICHSEN AG, Stuttgart, Friedrichshafen, Freiburg
  4. über Nash direct GmbH, Stuttgart-Möhringen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 24,99€
  2. 10,99€
  3. 24,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Die Woche im Video

    Zweiräder heben ab und ein Luftschiff kommt runter

  2. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  3. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  4. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  5. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  6. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  7. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  8. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  9. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  10. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. DFKI Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde
  2. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Indiegames-Rundschau: Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
Indiegames-Rundschau
Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  3. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler

  1. Re: Bewerbung möglich?

    x2k | 10:57

  2. Re: EU ist behindert!

    Sammie | 10:51

  3. Re: Milchmädchenrechnung

    BerndRubel | 10:46

  4. Re: Nicht jammern, sondern machen

    __guido | 10:38

  5. Re: Großartiger Guardian-Artikel und...

    Der Spatz | 10:36


  1. 09:00

  2. 17:56

  3. 15:50

  4. 15:32

  5. 14:52

  6. 14:43

  7. 12:50

  8. 12:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel