• IT-Karriere:
  • Services:

Intel: Notebooks mit 3,06 GHz im Anmarsch

Neuer stromsparender Pentium 4-M läuft mit bis zu 2,6 GHz

Intel bietet die mobile Version des Pentium-4-Prozessors nun auch mit einer Taktrate von 3,06 GHz an und überschreitet damit auch mit seinen Mobilprozessoren die Marke von 3 GHz. Die Chips sind für Notebooks als Desktop-Ersatz konzipiert, die hohe Leistung auf Kosten von Größe, Gewicht und Akkulebensdauer bieten. Zudem nimmt Intel zwei neu Chipsätze sowie neue Celerons und einen stromsparenden Pentium 4-M ins Angebot.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben dem neuen mobilen Pentium 4 kündigte Intel auch neue mobile Celeron-Prozessoren sowie die Chipsätze Intel 852PM und 852GME an. Dabei unterstützen die neuen Chipsätze Double-Data-Rate-(DDR-)Speicher (266/333 MHz) mit einer Kapazität bis zu 2 GByte und den 533 MHz schnellen Systembus. Der 852GME-Chipsatz verfügt zudem über die Intel-Extreme-Graphics-2-Technologie.

Stellenmarkt
  1. Die Autobahn GmbH des Bundes, Weimar-Legefeld
  2. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden

Der Pentium-4-Notebookprozessor basiert auf einem Kern mit der Intel-NetBurst-Mikroarchitektur und verfügt über einen 533-MHz-Systembus. Er unterstützt progressive Stromsparfunktionen einschließlich der Enhanced-SpeedStep-Technologie, Deep Sleep und Deeper Sleep. Er läuft mit maximal 3,06 GHz, schaltet im Batteriebetrieb aber auf 1,6 GHz herunter.

Außerdem stellt Intel den Pentium 4 Notebookprozessor - M mit einer Geschwindigkeit von 2,6 GHz vor. Seine durchschnittliche Wärmeabgabe soll bei weniger als 2 Watt liegen, während die neuen Notebook-Prozessoren hier Werte von rund 4,5 Watt aufweisen. Hinzu kommt ein mobiler Celeron mit bis zu 2,4 GHz Taktfrequenz.

Der 3,06 GHz Mobile Pentium 4 soll bei Abnahme von 1.000 Stück 417,- US-Dollar kosten, während eine Version mit 2,8 GHz für 278,- US-Dollar und eine Variante mit 2,66 GHz für 218,- US-Dollar und eine mit 2,4 GHz für 186,- US-Dollar zu haben ist. Der stromsparende Pentium 4 Notebookprozessor - M mit 2,6 GHz schlägt mit 562,- US-Dollar zu Buche.

Dell Inspiron 5150
Dell Inspiron 5150
Als erster Hersteller kündigte Dell mit dem Inspiron 5150 ein Notebook mit Intels neuem 3,06-GHz-Mobilprozesor an. Es verfügt über 512 MB DDR SDRAM mit 333 MHz, eine ATI-Mobility-Radeon-9000-Grafikkarte mit 64 MByte DDR-Speicher, eine DVD/CDRW-Kombolaufwerk, eine 40-GByte-Festplatte sowie zwei USB-2.0-Schnittstellen und einen Firewire-Anschluss. Hinzu kommen 56K-V.92-Modem, Netzwerkkarte sowie Wireless LAN mit 54 Mbit/s und optional Bluetooth.

Als Bildschirm kommt ein 15-Zoll-TFT-Display mit der UltraSharp-Technologie und einer Auflösung von 1.600 x 1.200 Punkten zum Einsatz. Der Preis für das neue Inspiron 5150 soll ab 1.799,- Euro liegen, konkrete Angaben zur Akkulaufzeit macht Dell indes nicht. Als Betriebssystem kommt Windows XP zum Einsatz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 279,99€ (Vergleichspreis 332,19€)
  2. 599€ inkl. Rabattgutschein (Vergleichspreis 699€)
  3. 99,90€
  4. (u. a. FIFA 21 für 27,99€, Battlefield V für 13,99€, Star Wars Jedi Fallen Order für 24...

Gustav 12. Jun 2003

Schön, wenn sie das JETZT noch machen würden, aber machen die das in Zukunft auch ? Dann...

immi 12. Jun 2003

das wohl kaum, denn ibm verkauft ihre thinkpads seit geraumer zeit mit den dingern...

waq 12. Jun 2003

Alternativ würde es reichen, wenn man nicht so paranoid wäre. Dann kann man sich auch...

hiTCH-HiKER 12. Jun 2003

Naja lies mal hier: http://www.intel.com/design/mobile/platform/downloads/IMPVG03.pdf...

Andre 11. Jun 2003

hmm hätten die dann nicht mit "erhöhter Sicherheit" oder "Viren-Sicher" geworben? wär ein...


Folgen Sie uns
       


Honda E Probe gefahren

Der Honda E ist ein Elektro-Kleinwagen, dessen Design an alte Honda-Modelle aus den 1970er Jahren erinnert.

Honda E Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /