Yahoo! nun auch in Europa mit eigener Flirt-Börse

Yahoo! Personals startet in Deutschland, Frankreich und Großbritannien

Nachdem Flirt-Börsen in den letzten Monaten wie Pilze aus dem Boden geschossen sind und sich reger Beliebtheit erfreuen, startete nun auch das Internet-Portal Yahoo! seinen "Yahoo! Personals" genannten Kontaktanbahnungsdienst in Deutschland, Frankreich und Großbritannien. Zuvor gab es Yahoo! Personals lediglich für den nordamerikanischen (USA, Kanada) und asiatischen (Hongkong, Japan, Taiwan) Raum.

Artikel veröffentlicht am ,

Für Deutschland ("Yahoo! Dating") und Frankreich ("Yahoo! Recontres") hat Yahoo! allerdings einprägsamere Namen gewählt, während der Dienst in Großbritannien und Irland weiterhin Yahoo! Personals heißt. Als Grund für die Europa-Einführung von Yahoo! Personals nennt das Unternehmen die zunehmende Etablierung des Online-Dating, so dass nun der optimale Zeitpunkt gekommen sei, um sich auf den wachsenden Markt zu begeben. Yahoo! zitiert dabei die Jupiter-Marktforscher, welche den westeuropäischen Märkten im Bereich der Online-Partnerschaftsvermittlung für dieses Jahr einen Wert von 40 Millionen Euro zutrauen. Bis zum Jahr 2007 soll dies auf 117 Millionen US-Dollar anwachsen.

"Yahoo! Dating", die deutsche Version von Yahoo! Personals, ist zum heutigen 11. Juni 2003 gestartet und unter der Domain dating.yahoo.de erreichbar. Das Einstellen einer eigenen Anzeige mit oder ohne Foto ist bei Yahoo! Dating - wie auch bei den meisten Konkurrenten - kostenlos. Für die Suche bzw. die Kontaktaufnahme, die im Moment noch kostenlos ist, um das Interesse am Dienst zu steigern, sollen ab Herbst Gebühren in nicht genannter Höhe erhoben werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Gizzmo 12. Jun 2003

Da findet man dann aber hauptsächlich hoffnungslos verzweifelte Fälle - nee Danke! ;)

Dr. Winter 12. Jun 2003

"Das Einstellen einer eigenen Anzeige mit oder ohne Foto ist bei Yahoo! Dating - wie auch...

Gizzmo 12. Jun 2003

Nanu... macht da Jemand Werbung? Also mal kurz im größeren Umfeld nach "Partnern" gesucht...

bigschoedl 12. Jun 2003

Autor: bigschoedl@web.de Datum:12.06.03 Leider kenne ich" www.flirtup.de"noch nicht,gebe...

Mister X 11. Jun 2003

Hey, da gibt es doch tatsächlich noch Personen die www.flirtup.de kennen. Mir gefällt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Artikel
  1. Elektroauto: VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
    Elektroauto
    VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar

    Der e-Up gehörte 2021 zu den meistgekauften Elektroautos. Nun will VW den Kleinwagen wieder verfügbar machen.

  2. Bitcoin, Ethereum: Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt
    Bitcoin, Ethereum
    Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt

    Kryptowährungen wie Bitcoin sind unter Anlegern beliebt - doch wie muss man die Gewinne eigentlich versteuern?

  3. Neues Geschäftsmodell: Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken
    Neues Geschäftsmodell
    Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken

    Angesichts drohender Kündigungen will die Luca-App den Bundesländern entgegenkommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Samsung QLED-TVs günstiger • Asus Gaming-Notebook 17“ R9 RTX3060 1.599€ • Seagate 20TB SATA HDD [Werbung]
    •  /